logo

Header Slogan pure

FSJ Jahresprojekt: Resümee beider Pfingstferienprogramme


Zu Beginn der Pfingstferien haben am Dienstag und am Mittwoch die beiden Pfingstferienprogramme stattgefunden, welche unser aktueller FSJ-ler Maximilian Maloku als Jahresprojekt geplant hat.

Am Dienstag durften die 7- bis 10-jährigen KiSS-Kinder mit ihm und der KiSS-Leitung Jasmin Strauch einen Ausflug nach Bad Boll in den Sinneswandel machen.
Um 9:45 Uhr sind die acht Kinder mit Maximilian und Jasmin nach Bad Boll losgefahren.Bild Jahresprojekt_2017_Homepage__7-10_Jährige
Dort angekommen haben sich die dunklen Gewitterwolken mit leichtem Donner bemerkbar gemacht, der Regen allerdings blieb vorerst aus. Weiter im Sinnespfad haben die Kinder Allerlei Krabbel-und Kriechtiere bewundert und bestaunt, jedoch stets mit genügend abstand, um die Tiere nicht weiterhin zu stören.
Auf der Baumwipfelmatte haben sich alle mit kleinen Snacks gestärkt, um anschließend mit voller Power den Sinnespfad weiter zu durch wandern.
Nach einem längeren Wanderweg folgte das Abseilen an einem steilen Hang, den die Kinder bravourös meisterten.
Obwohl es nur ein Baumstumpf war, bewunderten die Kinder den im Sinnespfad stehenden 203 Jahre alten Baumstumpf und ließen sich von Maximilian den dazugehörigen Zeitstrahl im danebenstehenden Schaukasten erklären.
Am anliegenden Grill- und Waldspielplatz angekommen, tobten sich die Kinder an den Geräten aus, während Maximilian das Grillfeuer entfachte.
Leider hat es kurzzeitig angefangen zu regnen, danach konnte aber trotzdem gegrillt werden. Um 14:30 Uhr ging es dann nach Eislingen zum TSG-Sportzentrum zurück, wo die Kinder von ihren Eltern herzlich empfangen wurden.

Der darauffolgende Tag gehörte den 4- bis 6-jährigen KiSS-Kinder. Maximilian mobilisierte das ganze KiSS-Team, um mit den zehn abenteuerlustigen Teilnehmern eine Schnitzeljagd zu bestreiten. Der Treffpunkt ist am Eislinger Hallenbad gewesen. Die Tour führte das ganze Team direkt zum Grillplatz an der Saurierbrücke in Eislingen, wo im anliegenden Wald der Schatz versteckt war. Während der Schnitzeljagd mussten die Kinder immer wieder verschiedene körperliche oder geistige Aufgaben lösen.Bild Jahresprojekt_2017_Homepage__4-6_Jährige Vor der Schatztruhe stehend ordneten die Kinder Maximilian an, die Schatztruhe endlich zu öffnen. Mit strahlenden Augen haben die Kinder ihren wohl verdienten Wassereisbecher verputzt. Gerade als alles zum Grillen vorbereitet worden war, hat es dann doch angefangen zu regnen. Während die Kinder mit Lea Bremora im Wald versuchten trocken zu bleiben, haben Sandra Belser und Maximilian gekonnt die Grillkohle angezündet. Nach dem Wolkenbruch zeigte sich die Sonne wieder und alle Kinder konnten ihre Würstchen an selbstgeschnitzten Stöcken konzentriert über der Kohle grillen. Gestärkt sind die Kinder über die Wiese gerannt und haben gespielt. Die meisten Kinder sind mit Maximilian und Lea zum anliegenden Auslauf einiger Kühe gegangen und haben gekonnt die Laute einer Kuh imitiert. Zum Abschluss wurde gemeinsam ein Gruppenspiel gespielt, ehe die Kinder von ihren Eltern um 17 Uhr am Grillplatz abgeholt wurden.

Letzten Endes und trotz der kleinen Regenschauer hat es Maximilian geschafft, allen Kindern einen schönen Tag zu bereiten.

Weitere Bilder zu den Ferienprogrammen gibt es hier:

4- bis 6-Jährige: http://www.tsg-eislingen.de/kiss/bildergalerien/category/130-kiss-pfingstferienprogramm-2017-4-6-jaehrige

7- bis 10-Jährige: http://www.tsg-eislingen.de/kiss/bildergalerien/category/131-kiss-pfingstferienprogramm-2017-7-10-jaehrige