logo

Header Slogan pure

Bei der in Tiflis/Georgien stattfindenden Europameisterschaft war erfreulicherweise auch unsere Ann-Sophie Kindler mit dabei.

Anso Moskau 2017 2


Im Einzel wurde Ann-Sophie ins kalte Wasser geworfen. Mit einer der schwersten Runde war der Einzug in die nächste Runde unglaublich schwer. In einer Runde mit der kommenden Europameisterin, der Bronzemedaillengewinnerin und der zwölften der Weltrangliste schlitterte sie knapp an der KO-Runde vorbei. Am Ende war leider nur Platz 45 drin.

In der Mannschaft startet das Team um Ann-Sophie mit einer starken Vorstellung gegen die Mannschaft aus Weißrussland. Mit einem 45 zu 40 Sieg sicherten sie sich einen Platz unter den besten 8. Hier trafen sie auf die amtierenden Weltmeisterinnen aus Russland. In einem starken Gefecht hielten es die deutschen Damen bis zum Schluss offen. Am Schluss war es eine knappe Niederlage. Nach diesem harten Gefecht wurde es am Ende Platz 8 für Ann-Sophie und das Team.

Nach dieser schwierigen EM gilt es sich nun auf die kommende Heim-WM im Juli in Leipzig einzustellen.