logo

Header Slogan pure
18.Spieltag

 1.Bezirksliga Alb Donau Männer

TSG Eislingen – SKV Giengen 5 : 3

 

 2. Bezirksliga  Alb Donau Männer

TSG Eislingen II – SG HolzEber III  4 : 4

 

 Bezirksklasse A  Alb Donau Männer

TSG Eislingen III – TSV Blaustein II  1 : 5

 

 Bezirksklasse Gemischte Alb Donau

KV Gammelshausen g - TSG Eislingen g 4 : 2

 

  1.Bezirksliga Alb Donau Männer
  TSG Eislingen – SKV Giengen 5 : 3

                Gewinn der Meisterschaft und Wiederaufstieg!
Die Erste Mannschaft hat den Wiederaufstieg in die Regionalliga geschafft! Am vergangenen Samstag ist man mit dem Sieg über den SKV Giengen Meister in der Bezirksliga geworden. Auf den Eislinger Bahnen gewann man mit 5 : 3 und mit 3143 zu 3095 Kegeln.

Herren1 Meister 20180324 1a

Im TSG - Startpaar konnte Fred-Jürgen Hock mit seinen 549 Kegeln den Mannschaftspunkt klar holen, sein Teampartner Oswald Pettla erzielte zwar ebenfalls 549 Kegel, musste sich seinem Gegner G. Schwan (558) allerdings geschlagen geben. Fred-Jürgen spielte gegen D. Koller (503). Im Mittelpaar tat sich Mirko Wenzeck schwer in sein Spiel zu finden, magere 476 Kegel und kein Punkt gegen E. Postigo-Lentini (524 / MP) waren das Resultat. Rolf Teibl spielte wieder sehr gute 549 Kegel für die TSG, er konnte damit klar seinen Punkt gegen P. Vukojevic (479) erreichen.
Das Eislinger Schlusspaar musste nun richtig kämpfen, um den kleinen Kegelvorsprung zu sichern und zu punkten. Dies gelang dann Siegfried Marquart mit seinen 539 Kegel und den Punkt gegen M. Costa (506) deutlich besser als sein Spielpartner Josip Matosic mit 481 Kegel, er konnte damit keinen Punkt gegen F. Costa (525 / MP) erzielen. Aber der Vorsprung der Gesamtkegelzahl konnte gehalten werden und damit reichte es zum Sieg für Eislingen.
Damit stand nach dem Spiel einer Meisterfeier auf den TSG -Kegelbahnen nichts mehr im Wege und wurde auch standesgemäß durchgeführt.

  2. Bezirksliga Alb Donau Männer
  TSG Eislingen II – SG HolzEber III 4 : 4
Die zweite Herrenmannschaft konnte am vergangenen Samstag daheim in ihrem letzten Spiel der Saison ein Unentschieden erreichen. Eislingen erreichte eine Gesamtzahl von 3003, die Spielgemeinschaft Holzhausen / Ebersbach kam auf 2988 Kegel. Die einzelnen Ergebnisse:
Das Startpaar, bestehend aus Otto Rehbach (509 Kegel) und Slavko Eremija (535) spielten gegen C. Rieker (550 / MP) und B. Ketterer (536 / MP), hier konnten keine Punkte für die TSG erzielt werden.
Im Mittelpaar blieb diesmal Jochen Schurr weit unter seinen Möglichkeiten, er kam nur auf 435 Kegel gegen R. Baumann (479 / MP). Perisa Ostojic (491 / 1) konnte aber die fehlenden Kegel von Jochen recht gut gegen T. Veill (448) wieder gutmachen.
In der Schlusspaarung konnte zwar Martin Stefan (502) keinen Punkt gegen F. Kristmann (546 / MP) erzielen, dafür spielte Stojan Pedic sehr gute 531 Kegel gegen O. Kössler (429). Damit konnte er die Gesamtkegelzahl für Eislingen deutlich erhöhen und das Unentschieden ermöglichen. Die zweite Herrenmannschaft beendet die Saison 2017/2018 auf den letzten Tabellenplatz.

  Bezirksklasse A Alb Donau Männer
  TSG Eislingen III – TSV Blaustein II 1 : 5
Gegen die Sportkegler aus Blaustein konnte unsere „Dritte“ am letzten Samstag keinen Sieg erreichen. Mit 1:5 Punkten und 1760 zu 1887 Kegel verlor man zu Hause deutlich.
Im Startpaar konnte nur Robin Rehm mit 465 Kegel für Eislingen den einzigen Punkt holen, Dennis Krawczyk erreichte 390 Kegel.
Im Schlusspaar spielte Walter Wörner 442 Kegel, Peter Henzler erzielte 463 Kegel.
Dies war das letzte Spiel der Saison, die „Dritte“ belegt den letzten Tabellenplatz.

  Bezirksklasse Gemischte Alb Donau
  KV Gammelshausen g - TSG Eislingen g 4 : 2
Die gemischte Mannschaft hat auswärts ihr letztes Spiel der Saison verloren. Man verlor mit 2 : 4 Punkten und 1761 : 1824 Kegel.
Für Eislingen spielte im Startpaar Werner Philipp 422 Kegel, Kerstin Schelle erreichte 459 Kegel und erzielte damit ihren Punkt.
Im Schlusspaar konnte Marion Wenzeck mit 434 Kegel knapp ihren Punkt verteidigen. Helga Buck verlor klar ihren Punkt mit 446 Kegel.
Die Saison beendet die „Gemischte“ auf dem letzten Tabellenplatz.

m.w.

Termine