logo

Header Slogan pure

Verbandsklasse Herren
SG Schorndorf – TSG Eislingen 9:5
(CG) Wie schon in der Vorrunde beim 8:8-Unentschieden ging es auch beim Spiel in Schorndorf beim Tabellenführer knapp zu. Allerdings sprang für die TSG diesmal kein Punkt heraus. Nach der Rückkehr von Regelmann spielten die Eislinger wieder mit ihren „Stamm“-Doppeln. So gingen sie auch zunächst mit 2:1 in Führung. Im vorderen Paarkreuz scheiterte Regelmann äußerst knapp mit 2:3 gegen Nr. 2 Szeker. Auch Bachhofer hatte das Glück nicht auf seiner Seite, er verlor im fünften Satz mit 2:3. Dann verkürzte Fauser mit einem 3:1-Sieg den Rückstand auf einen Zähler. Im hinteren Paarkreuz spielten die Eislinger 1:1. Leyrer siegte im fünften Satz. Im zweiten Durchgang konnte dann leider nur noch Fauser punkten. Somit behauptet Schorndorf seine Tabellenführung. Die TSG steht weiterhin auf dem 4. Platz.
Aufstellung: Ehni/Fauser (1), Regelmann/Leyrer, Bachhofer/Geiger (1), Jochen Regelmann, Bernhard Ehni, Daniel Fauser (2), Andreas Bachhofer, Jens Leyrer (1), Tobias Geiger

Bezirksliga Herren
TSG Eislingen II – TSV Heiningen 9:2
(AG) Keine Blöße gaben sich die Eislinger gegen den Abstiegskandidaten Heiningen und siegten deutlich mit 9:2. Die mutige und offensive Heininger Aufstellung in den Doppeln kam den Eislingern entgegen, die alle drei gewinnen konnten und damit einen Auftakt nach Maß hatten. Ralf Schneider und Kevin Ludwig im vorderen Paarkreuz erwischten einen glänzenden Tag und erhöhten auf 5:0. Nicht wie gewohnt kamen Denis Sinanovic und Maurizio Lentini zum Zug und mussten ihren Gegnern jeweils gratulieren. Doch die Eislinger ließen sich von dem kleinen Einbruch nicht beeindrucken und erhöhten in der Folge durch Rudi Biesen und Alfred Grimm sowie dem schon erwähnten vorderen Paarkreuz auf das Endergebnis von 9:2. Damit haben sich die Eislinger auf dem 4. Platz festgesetzt und dürften mit dem Abstieg endgültig nichts mehr zu tun haben.
Aufstellung: Schneider/Ludwig (1), Sinanovic/Biesen (1), Lentini/Grimm (1), Ralf Schneider (2), Kevin Ludwig (2), Denis Sinanovic, Maurizio Lentini, Alfred Grimm (1), Rudi Biesen (1)

Kreisliga A Herren
TSG Eislingen III – TSGV Hattenhofen II 3:9
(BW) Gegen den Zweitplatzierten hatte die TSG von vorherein schlechte Karten, musste doch mit A.Grimm und Biesen das vordere Paarkreuz ersetzt werden. So gingen alle drei Doppel mit jeweils vier Sätzen an die Gäste. U.Grimm sorgte mit einer taktisch klugen Leistung souverän für den ersten Punkt. Nicht zurecht kam Allgöwer mit dem Material seines Gegenüber. Danach musste Benisch wegen einer Verletzung kampflos abschenken. Im spannendsten Spiel des Tages verschenkte Schwarz zunächst eine 10:5 Führung. Dies brachte ihn aber nicht aus dem Konzept und im entscheidenden 5.Satz nach offenem Schlagabtausch war er beim 26:24 nach spektakulären Ballwechseln der Glücklichere. Dieses Glück fehlte Weise beim 9:11 im 5.Satz. Schott fand überhaupt nicht zu seinem Spiel, so stand es nach dem 1.Durchgang 2:7. Auch im Spitzenspiel zeigte U.Grimm nicht nur taktisch eine starke Leistung und bis zum 6:2 im 5.Satz sah es nach einer weiteren Resultats-verbesserung aus. Leider gab er das Spiel mit 12:14 noch aus der Hand. Allgöwer musste ebenfalls in den Entscheidungssatz, den er mit 11:6 aber beherrschte. Nachdem Benisch auch sein 2.Einzel abschenken musste war die Partie beendet.
Aufstellung: U.Grimm/Weise, Benisch/Schwarz, Allgöwer/Schott, Ulrich Grimm (1), Thomas Allgöwer (1), Alexander Benisch, Rico Schwarz (1), Bernd Weise, Dilan Schott

Kreisliga C Herren
TSG Eislingen IV – TSV Heiningen IV 3:9
(CG) Die 4.HM kassierte gegen den Aufstiegsaspiranten Heiningen 4 die nächste hohe Niederlage. Ohne die Nummer 1 Born fehlte vorne ein starker Spieler. So konnte nur Roth vorne einmal punkten. In der Mitte ging es knapp zur Sache. Aber am Ende sprang für Simon (1:3) und Sauer (2:3) aber nichts Zählbares heraus. Im hinteren Paarkreuz holte Jauß nach seinem Doppelsieg mit Sauer auch im Einzel einen weiteren Punkt. Im zweiten Durchgang kamen dann keine Punkte mehr.
Aufstellung: Schott/Grimm, Roth/Simon, Sauer/Jauß (1), Dilan Schott, Hermann Roth (1), Jennifer Simon, Danny Sauer, Tamino Jauß (1), Christian Grimm

HermannEinzel

Termine