logo

header-badminton
Zum Saisonabschluss erwartete die Mannschaft der TSG im vorletzten Spiel die zweite Mannschaft der TG Böhmenkirch. Gegen den sieglosen Tabellenletzten wollte man sich natürlich keine Blöße geben und einen Sieg einfahren. Den Grundstein legte man in den drei Doppeln. Uli Statz und Jens Bessler hatten im zweiten Herrendoppel keinerlei Schwierigkeiten und siegten deutlich mit 21:7 und 21:15. Ähnlich souverän gestalteten Michaela Szabo und Steffi Wiedmann das Damendoppel und entschieden die Partie klar in zwei Sätzen für sich. Länger um den Sieg kämpfen als erwartet mussten Johann Listunov und Christoph Renninger im ersten Herrendoppel. Nach drei engen Sätzen stand aber mit 21:18, 19:21 und 21:18 der Erfolg zu Buche. In den folgenden Einzeln ließen die Eislinger nicht viel anbrennen und sorgten mit Zweisatzsiegen für klare Verhältnisse. Christoph (HE1), Uli (HE2) und Joachim (HE3) sowie Michaela ließen an ihren Erfolgen keine Zweifel aufkommen. Eine spannende Partie bot das abschließende Mixed, in dem erstmals das Vater-Tochter-Gespann Jens und Annuschka Bessler antrat. Nach anfänglichen Problemen steigerte sich die Eislinger immer mehr und brachten die gegnerische Paarung zunehmend zur Verzweiflung. Mit 21:16 konnte man den entscheidenden Satz gewinnen und damit das Traumergebnis von 8:0 sichern.




Auf einen weitaus stärkeren Gegner traf die TSG im abschließenden Saisonspiel. Die zweite Mannschaft des MTV Aalen hatte sich zuvor durch einen 6:2 Erfolg in Schlierbach die Meisterschaft in der Kreisliga gesichert und dabei nur einen einzigen Punkt abgegeben. Da die Aalener mit nur einer Dame angereist waren, ging das Damendoppel kampflos an Eislingen. Im zweiten Herrendoppel mussten Uli und Jens die Überlegenheit ihrer Gegner akzeptieren und verloren in zwei Sätzen. Für das spielerische Highlight des Tages sorgten Johann und Christoph im ersten Herrendoppel. Gegen eines der besten Doppel der Liga zeigten die beiden ihre wohl beste Saisonleistung und setzten sich mit 21:18 und 21:17 durch. Michaela konnte im Dameneinzel den ersten Satz ausgeglichen gestalten, musste ihn aber schließlich mit 18:21 ihrer Gegnerin überlassen und anschließend den vorherigen Anstrengungen Tribut zollen. Im ersten Herreneinzel fand Christoph erst spät ins Spiel und konnte das Duell im ausgeglichenen zweiten Satz nicht mehr zu seinen Gunsten wenden. Eine unangenehme Aufgabe erwartete Joachim im dritten Einzel. In den entscheidenden Momenten setzte sich sein Gegner durch, sodass eine Niederlage mit 16:21 und 17:21 zu buche stand. Einen langen Kampf lieferte Johann im zweiten Einzel. Nachdem er den ersten Satz noch knapp für sich entscheiden konnte, lief sein Gegner immer mehr zu besserer Form auf. Die nächsten beiden Sätzen gingen jeweils mit 21:10 an den Aalener Spieler. Erneut eine neue Mixedpaarung trat zum Abschluss für Eislingen an. Steffi Wiedmann und Waldemar Funk versuchten ihr Glück, konnten aber gegen spielstarke Aalener nicht viel ausrichten und mussten eine Niederlage in zwei Sätzen hinnehmen. Somit stand die 2:6 Niederlage gegen den souveränen Meister fest.

Die Mannschaft der TSG beendet die Saison mit 15:9 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz.

Termine Badminton