logo

header-badminton

Knappe Niederlage gegen Aufstiegsfavoriten

Am zweiten Spieltag der Saison erwartete die erste Mannschaft der TSG den letztjährigen Vizemeister und Aufstiegsaspiranten TSV Schlierbach. Doch auch gegen diesen spielstarken Gegner rechnete man sich durchaus Chancen aus.

Im Spitzendoppel konnten Johann und Christoph den ersten Satz für sich entscheiden und auch der zweite Durchgang verlief lange ausgeglichen, leider mit dem besseren Ende für die Gäste. Im Entscheidungssatz unterliefen den Eislingern zu viele Fehler und sie mussten sich geschlagen geben. Die Hoffnung auf den ersten Spielgewinn nährte das Damendoppel von Michaela und Steffi, die den ersten Satz souverän für sich entschieden. Allerdings schlichen sich auch in dieser Partie mehr Fehler ein und die nächsten beiden Sätze gingen jeweils knapp an Schlierbach. 

Für den Anschlusspunkt sorgten Jens und Uli im zweiten Herrendoppel, das sie sicher in zwei Durchgängen für sich entscheiden konnten. Doch schon im ersten Herreneinzel stellte Schlierbach den alten Vorsprung wieder her, da Christoph seinen Gegner zwar fordern, aber nicht besiegen konnte. 

Ein enges Duell lieferte sich Uli mit seinem jungen Kontrahenten im zweiten Herreneinzel. Nach einem langen Schlagabtausch hatte der Schlierbacher in beiden Sätzen knapp die Nase vorne. Weniger knapp war das dritte Einzel von Jens, der sich souverän in zwei Sätzen durchsetzte.

Die Hoffnung auf ein Unentschieden bestand nicht lange, da Michaela im Dameneinzel die Überlegenheit ihrer Gegnerin anerkennen musste und in zwei Sätzen verlor. Das längste und nervenaufreibendste Spiel boten zum Abschluss Steffi und Johann im Mixed. Im ausgeglichenen Auftaktsatz konnte sich keine Paarung absetzen und nachdem beide Seiten mehrere Satzbällle nicht nutzen konnten, musste beim Stand von 29:29 der letzte Ballwechsel entscheiden. Dieser ging zu Gunsten der Gäste aus, doch die Eislinger drehten das Spiel mit einem klaren Erfolg im zweiten Durchgang. Der dritte Satz sollte wieder eine knappe Angelegenheit werden, doch auch hier hatten die Vertreter der TSG mit 21:19 das bessere Ende für sich.

 

Trotz dieses letzten Spielgewinns musste man sich mit 3:5 geschlagen geben und trauerte vor allem den vergebenen Punkten in den Doppeln nach. In der Tabelle der Kreisliga Ostalb/Göppingen rutschte die TSG auf den dritten Platz. 

Termine Badminton