logo

header-badminton
Die Herausforderung für die zweite Mannschaft war am 4. Spieltag Böhmenkirch II und III. Insbesondere der Ausfall von Stammkraft Annuschka fiel dabei schwer ins Gewicht. Bei den ersten Matches gegen Böhmenkirch III musste darüber hinaus zuerst ein Aufstellungsfehler behoben werden und zwei Spiele wiederholt werden.

Trotz dieser anfänglichen Verwirrung gelang es dem ersten Herrendoppel Denis und Dominik sowie auch dem zweiten Doppel Christoph und Florian jeweils den Sieg einzufahren und wichtige Punkte zu holen. Nachdem sowohl das Frauendoppel (Jacqueline&Vanessa) als auch –Einzel eine Niederlage einstecken musste und der Ausgleich wiederhergestellt war, war das Spiel erneut völlig offen.

Wie schon am letzten Spieltag wurde die Königsdisziplin Herreneinzel zum spielentscheidenden Faktor, und Christoph, Denis und Dominik waren alle im Einzel erfolgreich und zeigten Böhmenkirch III die Grenzen auf. Auch die Niederlage im Mixed konnte am ersten Sieg für Eislingen II nicht mehr rütteln!

Im Anschluss erwartete eine bereits größere Herausforderung die schon warmgespielte Mannschaft: Gegen Böhmenkirch II wurde ein erheblich anspruchsvolleres Spielniveau erwartet.

Während Denis und Dominik das erste Herrendoppel noch überzeugend für sich entscheiden konnten, mussten Christoph und Florian die erste Niederlage an diesem Spieltag hinnehmen. Böhmenkirch 2 drehte daraufhin das Spiel durch 2 Siege im Dameneinzel und –Doppel, sodass Eislingen II nun gegen die drohende Niederlage ankämpfen musste. Dennoch konnte durch die Siege von Denis und Dominik im Herreneinzel wieder der Ausgleich hergestellt werden.

Die Disziplinen Herreneinzel 3 und Mixed wurden somit spielentscheidend. Florian und Jacqueline konnten jedoch den erfahrenen Stammkräften aus Böhmenkirch keinen Widerstand bieten, und folglich lastete der ersehnte Ausgleich auf Christophs Schultern. Gegen einen taktisch agierenden Gegner, der schwierig zu haltende Bälle aus allen möglichen Positionen brachte, konnte er nicht durchgehend Paroli bieten und musste selbst nach Ziehen aller Register eine Niederlage hinnehmen.

Nichtsdestotrotz gab es an diesem Spieltag viel mehr zu feiern als sich wegen der Kleinigkeit eines verlorenen Spiels zu vergrämen!

Termine Badminton