TSG Header3 Fechten

logo

Am vergangenen Wochenende fand in Mühlheim das alljährliche Turnier der A-Jugend statt. Als einer der wichtigsten Wettkämpfe der A-Jugend ist er auch eine wichtige Probe für die deutschen Meisterschaften und die Eislinger Fechterinnen und Fechter haben sich sehr gut verkauft.

Mühlheim 2017Bei den Damen konnten 4 Eislingerinnen unter die besten 10 kommen. Celina Treffkorn belegte Platz 6 und war damit beste Eislingerin. Ohne Probleme erreichte sie die Runde der letzten 8, musste sich hier dann allerdings EM-Teilnehmerin Francesca Siegel aus Künzelsau geschlagen geben. Direkt hinter Celina landete Annette Kramer auf Platz 7. Sie konnte mit einer sehr starken kämpferischen Leistung in die Runde der letzten 8 fechten. Hier traf sie auf Madelein Becker, ebenfalls aus Künzelsau, der sie nach einem intensiven, kämpferischen Gefecht nur knapp den Vortritt lassen musste. Nocheinmal direkt hinter Annette konnte sich Lea Hartmann den achten Platz sichern. Sie konnte sich in die Runde der letzten 8 mit einem Sieg über ihre Trainingskameradin Shannen Kuhn vorfechten. Danach musste sie allerdings Lisa Gette den Vortritt lassen. Shannen kam ihrerseits auf den neunten Platz. Ihre Niederlage gegen Lea war leider der Stolperstein der ein wahrscheinlich besseres Ergebnis verhinderte. Violetta Kramer konnte sich ebenfalls unter die besten 20 fechten und wurde neunzehnte. Inga von Buch belegte Platz 50.

Bei den Jungs war Pascal Wagner mit Platz 15 bester Eislinger. Sein Stolperstein war Louis Haag, Achter im EFC-Kadetten Ranking. Leider war dieser Pascal überlegen und so war ihm ein besseres ergebnis nicht vergönnt. Pascal folgte Antonio Heathcock auf Platz 20. Nach einem sicheren Sieg über Levin Wagner musste sich Antonio dessen Vereinskamerad Marius Stitz geschlagen geben. Zu Pascal und Antonio konnte sich noch Lucas Wagner für die Hauptrunde qualifizieren. Als einer der jüngsten Teilnehmer ist dies für ihn ein sehr gutes Ergebnis. Als letzter Eislinger Teilnehmer war Simon von Buch am Start. Ebenfalls einer der jüngsten an diesem Tag konnte er sich in einer stark besetzten Vorrunde leider nicht für die Hauptrunde qualifizieren, allerdings ist für ihn das Turnier wichtig um Erfahrung zu gewinnen.

Im Teamwettbewerb konnten die Damen die Silbermedaille erringen. An Platz 2 gesetzt konnten sie sich im Halbfinale gegen Dormagen durchsetzen. Im Finale stand dann Künzelsau gegenüber. Deren Mannschaft konnten sie leider nicht schlagen und mussten den Sieg um wenige Treffer abgeben.

Die Jungs konnten als eine der jüngsten Mannschaften den fünften Platz erreichen. Nach einer Niederlage gegen Favorit Tauberbischofsheim konnten die Jungs die folgenden Platzierungsgefechte deutlich für sich entscheiden und Ratingen und Nürnberg hinter sich lassen.

Mit diesen Ergebnissen konnten die Fechterinnen und Fechter der TSG sich wieder gut in Szene setzen und man kann gespannt sein auf die deutschen Meisterschaften.

Termine Fechten