TSG Header3 Fechten

logo

Wie jedes Jahr sind unsere jüngeren Fechter wieder in unser Nachbarland Polen gereist um an einem der weltgrößten Wettkämpfe teilzunehmen. In allen Disziplinen zusammen waren mehr als 1500 Starter angetreten.

Bild Säbel Olaf Wolf DFBAm Montag ging es für unsere Eislinger auf die Planche. Bei den Mädels der U13, bei diesem Turnier wird in anderen als den gewohnten deutschen Altersklassen gefochten, sorgte Lea Treffkorn mit Platz 28 für das beste Ergebnis. Sie musste sich knapp der späteren fünften Polin Paulina Porada geschlagen geben. Nur elf Plätze hinter ihr landete Finja Schmid, die Platz 39 belegte. Leider noch eine Runde früher musste Dana Schempp sich ihrer Gegnerin unterordnen. Sie kam am Ende auf Platz 69.

In der gleichen Altersklasse bei den Jungs war Louis Wahl bester Eislinger. Er konnte mit Platz 16 unter die besten 20 springen. Er musste sich nur dem Gesamtsieger Neil Lilov aus den USA geschlagen geben. Tiberuis Thumm und Lucas Wagner schlitterten knapp an den besten 20 vorbei. Tiberius belegte Platz 22 und Lucas Platz 28. Lars Geiger kam am Ende auf Platz 38.

Im ältesten Jahrgang dem U15 konnte Simon von Buch leider keinen großen Wurf landen und musste sich mit Platz 116 begnügen.

Die lange Reise nach Polen auf sich zu nehmen ist immer wieder ein großer Aufwand, für die Kinder aber eine super Möglichkeit erste internationale Erfahrung zu sammeln.

Termine Fechten