logo

TSG Header3 Kegeln1

Bezirksliga U18m/g Alb Donau

Samstag, 19.12.2015

TSG Eislingen m  –  FV Burgberg g   2 : 4


Sonntag, 20.12.2015

TSV Pfuhl g  -  TSG Eislingen m  5 : 1

 

TSG Eislingen m  –  FV Burgberg g   2 : 4

Doppelspieltag der Jugend an diesem Wochenende. Am Samstag war der FV Burgberg zu Gast in Eislingen.
Für die Jugend der TSG begannen Leon Wenzeck und Moritz Wlk. Leon, der in seinem ersten Spiel deutlich Nerven zeigte, erzielte 376 Kegel.
Trotz seiner Nervosität zeigte er dennoch ein ordentliches Spiel, verlor seinen Mannschaftspunkt jedoch gegen Jasmin Kübler, 429 Kegel.
Moritz bot eine solide Leistung und kam auf 435 Kegel aber er verlor seinen Mannschaftspunkt unglücklich gegen Kirsten Ruß, 452 Kegel.
Am Schluss spielten Lukas Grunwald und Robin Rehm. Lukas zeigte ebenfalls ein ordentliches Spiel und gewann mit 459 Kegeln seinen Mannschaftspunkt gegen Frank Lotterer, der mannschaftsdienliche 444 Kegel erreichte.
Robin blieb an diesem Spieltag deutlich hinter seinen Möglichkeiten zurück. Erst auf der letzten Bahn zeigte er seine gewohnte Klasse und kam am Ende auf 441 Kegel.
Dies sicherte ihm den Mannschaftspunkt gegen Tizian Ixmeier, 429 Kegel.
Somit verlor die Jugend ihr zweites Spiel knapp mit 2 zu 4 Mannschaftspunkten und 1711 zu 1754 Kegel.


TSV Pfuhl g  -  TSG Eislingen m  5 : 1

Im zweiten Spiel der Jugend ging es zum TSV Pfuhl. Leider konnten die jungen Spieler nur zu dritt anreisen, da ein Spieler verletzt und ein anderer krankheitsbedingt ausfiel.
Am Start das gewohnte Bild: Moritz Wlk und Leon Wenzeck.
Moritz blieb an diesem Tag jedoch deutlich hinter seinen Möglichkeiten. Mit 406 Kegeln musste er seinen Mannschaftspunkt gegen die beste Spielerin von Pfuhl abgeben. Sarah Hofmann erzielte gute 498 Kegel.
Leon Wenzeck zeigte in seinem zweiten Spiel eine deutliche Steigerung.
Obwohl er seinen Mannschaftspunkt gegen Fabian Freter, 455 Kegel, verlor, kann er mit seiner Leistung von 406 Kegeln durchaus zufrieden sein.
Am Schluss musste ein Mannschaftspunkt kampflos gegen Björn Marschall, 442 Kegel, abgegeben werden.
Robin Rehm zierte als einsamer Kämpfer den Schluss. Durch tatkräftige Unterstützung und einer grandiosen Anfeuerung seiner Mitspieler, Trainer und eines mitgereisten Fans konnte er den Ehrenpunkt für unsere Jungs sichern. Gegen Tim Floyd Merkle, 451 Kegel, gewann er knapp aber glücklich und erspielte 463 Kegel.
Mit einer erwarteten Niederlage, bei zwei Ausfällen durchaus vertretbar, verabschiedet man sich in die kurze Winterpause. Das Spiel ging mit 5:1und 1846 zu 1275 Kegeln verloren.
Das nächste Spiel ist bereits am 03.01.2016 um 13 Uhr in Giengen/Brenz gegen die SG Giengen/Hermaringen.     (c.n.)

Die Sportkegeljugend wünscht allen Fans, Vereinsmitgliedern und Eislingern sowie allen Interessierten besinnliche Feiertage,
Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch in das Neue Jahr!

Termine Sportkegeln