logo

TSG Header3 Kegeln1
9.Spieltag

Regionalliga Alb Donau Männer

ESC Ulm - TSG Eislingen  2 : 6

 

Bezirksklasse A  Alb Donau Männer

SKV Giengen II  -  TSG Eislingen II   6 : 2

 

Regionalliga Alb Donau Männer

ESC Ulm gegen TSG Eislingen  2 : 6

Die erste Herrenmannschaft legte am vergangenen Samstag in Ulm ein starkes Endergebnis und einen tollen Sieg hin.
Das zeigen schon die Gesamtzahlen in Höhe von 3498 Kegel für Eislingen, aber auch das Ergebnis von den Ulmer Sportkegler in Höhe von 3391 Kegel kann sich sehen lassen.
Oswald Pettla startete mit seinen 588 Kegel und dem ersten Punkt schon sehr gut für Eislingen, sein Teamkollege Rolf Teibl konnte ebenfalls seinen Mannschaftspunkt holen,
obwohl er mit immerhin 550 Kegel als „schlechtester“ Eislinger von der Bahn ging. Ihre Gegner spielten 562  (G. Becker) und 549 Kegel (W. Krautsieder).
Das Eislinger Mittelpaar, bestehend aus Fred-Jürgen Hock (598 /1) und mit einem zur alten Stärke spielenden Slavko Eremija (604), konnte den Vorsprung deutlich ausbauen, da der Gegner von F.-J. Hock sich nur 496 Kegel (Th. Wenzel) erspielte. Leider musste S. Eremija trotz seinem tollen Ergebnis den Mannschaftspunkt an U. Grathwohl (624) abgeben.
Aber die TSG-Schlusspaarung mit Siegfried Marquart (598) und Josip Matosic (532) konnte den absehbaren Sieg erreichen, wobei letzterer seinen Punkt an U. Mäckle (588) abgeben musste. Der Gegenspieler von S. Marquart hieß B. Gansloser und kam auf 572 Kegel.
Somit steht unsere erste Herrenmannschaft auf einem soliden vierten Platz am Ende der Vorrunde.
Als nächstes müssen dann die Eislinger Sportkegler nochmal auswärts antreten, und zwar am Samstag, den 12.12.2015 beim KV Gammelshausen 2.
Das ist dann natürlich gleichzeitig das erste Spiel der Rückrunde.


Bezirksklasse A  Alb Donau Männer

SKV Giengen II  -  TSG Eislingen II   6 : 2

Auf eigentlich gut zu spielende Auswärts-Bahnen musste unsere zweite Herrenmannschaft am vergangenen Samstag eine Niederlage hinnehmen.
Dabei begann die Partie für Eislingen recht ordentlich, das Startpaar konnte sich die beiden Mannschaftspunkte holen, hier spielten Stojan Pedic (521Kegel) und Martin Stefan (456) gegen M. Riebl (459) und L. Walentin (450).
Leider verlor das Mittelpaar mit Walter Wörner (398) und Mato Dumencic (518) seine Punkte unglücklich gegen Nick Stoll (426/ 1) und Enrico Postigo-Lentini (519/ 1).
Janko Mihelj (474) und Perisa Ostojic (518) als Eislinger Schlusspaar konnten ebenfalls keine weiteren Punkte erreichen und verloren auch sehr viele Kegel
zu der Gesamtzahl in Höhe von 2885 zu 2931 für Giengen. Ihre Gegner holten sich die Punkte und den Sieg mit 522 (D. Lipovsky) und 555 Kegel (S. Zappala).
Das nächste Punktspiel unserer Zweiten ist dann wieder mal ein Derby, sie spielt am 12.12.2015 um 14:00 Uhr gegen TSG Eislingen 3.

 

Termine Sportkegeln