logo

TSG Header3 Kegeln1
13. Spieltag

Oberliga Südwürttemberg Frauen

TSG Eislingen  -  SC Hermaringen  2 : 6

 

Regionalliga Alb Donau Männer

TSG Eislingen  -  KV Burgberg  5 : 3

 

Bezirksklasse A  Alb Donau Männer

TSG Eislingen II  -  SC Hermaringen III   1 : 7

VfL Munderkingen III  -  TSG Eislingen III  7 : 1

 

Oberliga Südwürttemberg Frauen

TSG Eislingen  -  SC Hermaringen  2 : 6

Letzten Sonntag spielte unser Team der TSG Eislingen auf den Eislinger Bahnen gegen die Frauen aus Hermaringen und verloren es leider unglücklich.
Schon bei dem Startpaar war abzusehen, dass es diesmal für Eislingen sehr schwer werden würde, hier in diesem Spiel zu punkten.
Die TSG-Spielerinnnen Edith Schmidt (484 Kegel) sowie Birgit Baur (525) mussten punktlos gegen Judith Adler (521/ 1MP) und Nadine Rau (548/ 1) von der Bahn gehen.
Den ersten Punkt für Eislingen erzielte dann Kerstin Schelle mit ihren 502 Kegeln gegen Ulrike Mack (484). Dafür konnte Karin Hellwirth (nach 60.Wurf ausgewechselt, zusammen mit Marion Wenzeck 500 Kegel) ganz knapp keinen Punkt gegen die Hermaringer Spielerin Caroline Casciaro (504) erspielen.
Nun hätte es noch spannend werden können, da Bettina Rath (549) ihren Punkt gegen Karin Knöpfle (515 holen und wieder einige Kegel von dem Rückstand aufholen konnte.
Leider musste dann wiederum Katica Matosic viele Kegel an ihre Gegnerin Janine Mack abgeben und konnte gegen sie auch nicht punkten.
Somit ging das Spiel vollends mit der Gesamtkegelzahl in Höhe von 3039 : 3065 an Hermaringen verloren.
Das nächste Spiel findet dann am Sonntag, dem 31.01.2016, auswärts gegen die Frauen des TSV Blaustein statt.

 

Regionalliga Alb Donau Männer

TSG Eislingen  -  KV Burgberg  5 : 3

Die erste Herrenmannschaft der TSG Eislingen konnten am vergangenen Samstag ihr Rückspiel gegen den KV Burgberg durch die deutlich höhere Gesamtkegelzahl
von 3213 : 3057 mit 5 zu 3 Punkten gewinnen.
Es starteten für Eislingen wie so oft Slavko Eremija (547 Kegel/ 1MP) und Siegfried Marquart (538/ 1), sie gewannen ihre Punkte gegen Klaus Weber (480) und Simon Neumaier (481) ohne große Probleme. Es folgte das Mittelpaar Fred-Jürgen Hock (569/ 1) und Rolf Teibl (521), da konnte nur Fred-Jürgen gegen Marco Giannino (504) punkten, Rolf musste seinen Punkt an Daniel Neumaier abgeben (537/ 1).
Durch den bis dahin deutlich herausgespielten Vorsprung  der TSG reichte es zum Schluss für den Sieg, obwohl die Eislinger Spieler Oswald Pettla (536)
und Josip Matosic (502) nicht mehr gegen Andreas Prchal (526/ 1) und Dietmar Ulbrich (529/ 1) punkten konnten.
Nächster Spieltag für unsere erste Herrenmannschaft ist am Samstag, den 30.01.2016 auswärts gegen den TSV Langenau.

 

Bezirksklasse A  Alb Donau Männer

TSG Eislingen II  -  SC Hermaringen III   1 : 7

Die zweite Herrenmannschaft konnte am vergangenen Samstag auf den Eislinger Bahnen ihr Spiel gegen Hermaringen nicht gewinnen. Sie verloren deutlich mit 1: 7 Punkten.
Auch die Gesamtkegelzahlen zeigen das eindeutig; Hermaringen erreichte 2921, die TSG kam auf 2789 Kegel.
Es spielten für Eislingen als Startpaar Walter Wörner (414 Kegel) und Stojan Pedic (468) gegen Timo Schmidt (495/ 1MP) und Jens Eßlinger (496/ 1).
Das Mittelpaar bestand aus Mato Dumencic (494/ 1), er konnte den einzigen Punkt erzielen, und Martin Stefan (482), es spielte gegen die Hermaringer Philipp Maier (485) und Pascal Döring (513/ 1).
Perisa Ostojic (476) und Janko Mihelj (455) bildeten das Schlusspaar für die TSG, sie spielten gegen Raimund Maier (513/ 1) und Hans-Dieter Moser (486/ 1).
Das nächste Spiel ist gegen den TGV Holzhausen II, es findet am Samstag, den 13.02.16 auswärts in Holzhausen statt.


VfL Munderkingen III  -  TSG Eislingen III  7 : 1

Unsere dritte Herrenmannschaft verlor am letzten Samstag in Munderkingen ihr Spiel gegen die dritte Mannschaft des VfL.
Einige Eislinger Kegler fanden einfach nicht zu ihrer Form und so waren die doch deutlich unterschiedlichen Gesamtkegelzahlen
in Höhe von 2706 : 3125 für Munderkingen nicht verwunderlich.
Die Partie für Eislingen 3 eröffneten Otto Rehbach (482 Kegel) zusammen mit Christian Nadebor (456) gegen Nikolaus Laub (495/ 1MP) und Nils Schepers (516/ 1). Schon da war Eislingen im Rückstand und obwohl Robin Rehm (470) und Mirko Wenzeck (535/ 1) nur wenige Kegel an ihre Gegner Raimund Kist (479/ 1) und Armin Conrad (546) abgaben, konnte auch das Eislinger Schlusspaar nichts mehr ausrichten, im Gegenteil, der Rückstand wurde erst richtig groß.
Der Eislinger Jochen Schurr musste verletzungsbedingt nach 30 Wurf aufhören, für ihn sprang Leon Wenzeck ein, beide erreichten aber nur magere 319 Kegel, ihr Gegner Lutz Redlich erspielte sich 554 Kegel und erhielt seinen Mannschaftspunkt. Tobias Mayer (444) konnte ebenfalls keinen Punkt gegen Ernst Prill (535/ 1) vom VfL holen.
Das nächste Spiel findet am Samstag, den 30.01.16 um 14:00Uhr hier in Eislingen, gegen den SKV Giengen 2 statt.

Termine Sportkegeln