logo

leichtathletikheader

Leistungsgleiche Läufer in einem Rennen gegeneinander laufen zu lassen, um dadurch bessere Leistungen erzielen zu können.

Mit diesem Gedanken initiierte Karlheinz Datismann das Mini Nationale. Erstklassige Läufer der Region traten am 1. Juni im Eislinger Eichenbachstadion auf der 5000m Strecke gegeneinander an. Nicht zu schlagen war Johannes Großkopf vom Sparda Team Rechberghausen mit einer Zeit von 16:17,3 min. Zweiter wurde Alessandro Collerone mit 16:34,7 min. (Sparda Team Rechberghausen) vor Heiko Thiele (AST Süßen), der nach 16:36,5 min. das Ziel erreichte.

Weitere Ergebnisse:

4. Tom Mager (LG Limes-Rems) 16:38,0; 5. Michael Röhm (LG Staufeneck-Eislingen) 16:42,1; 6. Matthias Braun (Triathlon-Team Staufen)16:43,6; 7. Benjamin Nagel (Triathlon-Team Staufen) 16:45,5; 8. Luca Schito (Wala) 18:39,8

Lara Linderich und Anika Hehrer absolvierten einen 800m-Lauf, der im Rahmen des Mini Nationalen stattfand. Lara Linderich entschied den Lauf mit einer super Zeit von 2:28,9 für sich. Anika Hehrer lief ebenfalls ein gutes Rennen und brauchte für die zwei Stadion Runden 2:45,3 min.

Das Mini Nationale wurde am 29. Juni über die 3000m Strecke fortgesetzt. Für Johannes Großkopf ging es erfolgreich weiter. Er gewann den Lauf in 9:21,1 min. Benjamin Nagel war ihm dicht auf den Fersen und belegte mit einem mini Rückstand den zweiten Platz (9:21,9min). Innerhalb einer halben Minute liefen die Läufer über die Ziellinie: Matthias Braun (9:30,5), Tom Mager (9:37,3), Alessandro Collerone (9:40,7), Tobias Huber (9:50,0). Luca Schito folgte mit 10:47,7 min. Hervorzuheben ist auch die Leistung von Jakob Urbez (Jahrgang 97, LG Filstal), der diese Strecke in 9:50,1 min bewältigte.

Termine Leichtathletik