logo

ttheader

Herren Kreisklasse A
TGV Rosswälden III – TSG Eislingen III 9:2

(BW) Im Duell Vierter gegen Dritter konnten die Gastgeber diesmal das Ergebnis umdrehen. Hatte die TSG bei ihrem 9:2 Erfolg in der Vorrunde noch von einer ersatzgeschwächten Gästemannschaft profitiert, trat Rosswälden diesmal in Bestbesetzung an während man auf Eislinger Seite mit Straub und „Feierbiest“ Allgöwer auf bewährte Kräfte verzichten musste. Bereits in den Doppeln deutete sich das Debakel an. U.Grimm/Zeller verspielten im 1.Satz noch ein 8:2 und auch im 5.Satz gab es nach 7:3 noch ein 9:9 ehe sich Grimm ein Herz fasste und beim 10:9 einen Rosswäldener Aufschlag direkt versenkte. Weise/Dannenhauer hingegen flogen gegen die beiden aggressiven Spieler des mittleren Paarkreuzes die Bälle nur so um die Ohren, und so blieb ihnen nichts anderes übrig als die Bälle einzusammeln. Auch der sonst so zuverlässigen Paarung Schwarz/Benisch gelang lediglich der Gewinn des 1.Satzes. Die Vorentscheidung fiel bereits im vorderen Paarkreuz als sowohl Zeller als auch Grimm im 5.Satz zum 1:4 unterlagen. Zeller zog dabei im 1.Satz nach 7:2 noch mit 8:11 den Kürzeren, dieser Satz fehlte in der Endabrechnung. Grimm spielte taktisch zu unflexibel und verlor den 5.Satz unglücklich mit 10:12. Im mittleren Paarkreuz kam Schwarz überhaupt nicht ins Spiel.
In einem zeitweise emotional geführten Duell erarbeitete sich Weise nach hohem Rückstand im 1.Satz noch zwei Satzbälle die er allerdings beim 11:13 nicht nutzen konnte. Im 5.Satz kassierte er zum Auftakt ein paar Kantenbälle, danach war die Partie frühzeitig gelaufen. Lediglich im 1.Satz konnte Dannenhauer etwas dagegen halten. Benisch verbuchte den 1.Satz für sich, kam danach aber nicht mehr ins Spiel. Mit einer starken Leistung sorgte Grimm nach fünf Sätzen noch für etwas Ergebniskosmetik. Den Schlusspunkt setzte Zeller, der lediglich den 1.Satz für sich entscheiden konnte. Nach dieser etwas zu hoch ausgefallenen Niederlage (31:15 Sätze) tauschte man mit Rosswälden die Plätze. Mit 12:14 Punkten und Rang vier ist man allerdings nur drei Punkte vom Abstiegsplatz entfernt nachdem der Vorletzte am Wochenende punkten konnte. Es stehen aber außer den Spielen gegen die beiden Erstplatzierten auch noch die Begegnungen gegen die beiden Letzten auf dem Programm, wo man dann hoffentlich die zum Klassenerhalt fehlenden Punkte in einer extrem ausgeglichenen Liga noch einfahren kann. Aufstellung: U.Grimm/Zeller (1), Weise/Dannenhauer, Schwarz/Benisch, U.Grimm (1), Zeller, Weise, Schwarz, Benisch, Dannenhauer.

Herren Kreisklasse D
TSV Ottenbach 1904 – TSG Eislingen IV 9:4

Gegen den Tabellenführer Ottenbach musste die 4. Herrenmannschaft den Ausfall von Viktor Arndt kompensieren. Dilan Schott rückte daher ins vordere Paarkreuz auf. In den Doppelbegegnungen dominierten Schott und Grimm von Anfang an das Spiel und siegten mit 3:0. Lang/Khan (0:3) und Kelecic/Braun (0:3) gingen dagegen leer aus.

Im vorderen Paarkreuz traf Schott auf Achim Böhringer (14:0 Einzelbilanz), den
besten Spieler der Kreisklasse D. Er konnte die Siegesserie von A. Böhringer nicht beenden und verlor mit 0:3. Lang gewann dagegen mit 3:1 gegen Ralf Böhringer. In der Mitte feierte Grimm seinen ersten Fünf-Satz-Sieg in dieser Saison. Zunächst drehte er nach 0:1-Rückstand das Spiel zu seinem Gunsten. Aber nach einem 4:11 im vierten Satz fiel die Entscheidung erst im fünften Satz. Grimm war dort mit 7:9 in Rückstand und kämpfte sich noch in die Verlängerung, die er mit 12:10 für sich entschied. Kelecic musste seinen Gegner nach vier Sätzen gratulieren. Im hinteren Paarkreuz holte Khan (3:0) den nächsten Punkt für die TSG. Braun blieb gegen Kreuser chancenlos. Somit stand es zwischenzeitlich 4:5 aus Eislinger Sicht.

Im zweiten Durchgang konnte das Punktekonto nicht erhöht werden. Lang, Schott, Kelecic und Grimm verloren alle ihre Einzel. Das 4:9 ist für die Eislinger die höchste Niederlage in der Saison. Die Ottenbacher feiern mit diesem Sieg den Aufstieg in die Kreisklasse C. Herzlichen Glückwunsch!

Aufstellung: Schott/Grimm C. (1), Lang/Khan, Kelecic/Braun, Viktor Lang (1), Dilan Schott, Christian Grimm (1), Josip Kelecic, Asif Khan (1), Andreas Braun

Damen Bezirksklasse
TG Donzdorf II - TSG Eislingen 4:8

Am frühen Sonntagmorgen machten sich die Mädels der TSG auf nach Donzdorf zum Frühsport. Voller Motivation startete man mit den Doppeln. Beide gingen über vier Sätze. Leider konnte nur eins, durch Brigitte Brenner und Christine Fuchs gewonnen werden. Monika Kaiser und Karin Grimm gelang es nicht die Gegner in Schach zu halten. Am vorderen Paarkreuz ein ähnliches Bild: Christine kämpfte über fünf lange Sätze mit Tanja Wanzke, musste dann aber leider gratulieren. Bei Monika lief es besser, sie führte mit 2:0 bevor es im dritten Satz dann ein wenig länger dauerte. Erst mit einem Satzerfolg von 20:18 konnte der Punkt gesichert werden.

Das hintere Paarkreuz war sehr motiviert, sowohl Brigitte, als auch Karin hatten ihre Gegnerin stets im Griff und holten zwei weitere Punkte. Beim Zwischenstand von 4:2 für die TSG waren Monika und Christine wieder dran. Monika hatte im zweiten Satz ein kurzen Durchhänger, konnte diesen aber wieder kompensieren und das Spiel voll klar gewinnen. Christine haderte an diesem Spieltag mit ihrem Material. Sie hatte jeweils im zweiten und dritten Satz die Möglichkeit zum Satzgewinn, konnte sie aber leider nicht nutzen und musste ihrer Gegnerin gratulieren. Im zweiten Durchgang des hinteren Paarkreuz wurden die Punkte wieder geteilt, sodass es 4:6 stand. Nach einem schnellen Sieg von Monika fehlte noch ein Punkt zum Sieg. Nun musste nochmal Biggi gegen die Nummer eins ran. Ein komisches Gefühl machte bei den Mädels die Runde. Es ist in dieser Saison zu diesem Zeitpunkt oft nochmals knapp geworden. Aber Biggi hatte einen super Tag erwischt, sodass sie mit schönen Offensivspiel das Spiel in fünf starken Sätzen gewann und somit den Sieg sicherte.

Jugend Bezirksklasse
TSG Eislingen - TSV Wäschenbeuren IV 6:2

Die Jungs der ersten Mannschaft begrüßten die Gäste aus Wäschenbeuren ausnahmsweise im Sportzentrum in der Weingartenstraße zum Punktspiel. Da die Wäschenbeurener nur zu dritt antraten ging ein Doppel kampflos an die Eislinger. Das stattfindende Doppel konnten Danny Sauer und Khalid Khan gewinnen, so dass man mit einer 2:0 Führung in die Einzel ging. Am vorderen Paarkreuz gewann Danny sein Einzel, während Tamino seins abgab. Das Spiel von Shakil wurde wieder kampflos gewonnen und Khalid konnte einen weiteren Punkt für die Eislinger sichern.
Der Sieg war somit nie in Gefahr. Es wurde noch ein Punkt abgegeben, bevor das Spiel mit 6:2 endete.

Jugend Kreisliga
TTC Uhingen II - TSG Eislingen II 3:6

Die zweite Mannschaft trat in Uhingen an. Sowohl Uhingen, als auch die Jungs der TSG gewannen ein Doppel. Tim erkämpfte sich in den ersten zwei Sätzen durch knappe Siege eine 2:0 Führung, die aber leider nicht in einem Sieg endete. Aber Milos, Noel und Pascal sorgten mit klaren Siegen für den Ausgleich bzw. bauten eine 2:4 Führung auf. Diese ließen sie sich auch nicht mehr nehmen und gaben nur noch einen Punkt ab, bevor das Spiel mit 3:6 für die TSG endete.

Jugend Kreisklasse B
TG Donzdorf III - TSG III 1:6

(jus) Am Samstag spielte Eislingen mit Schneider Julian, Ivesic Julijan, Sinanovic Noel und Ullrich Luca gegen Donzdorf mit Muhleis, Döbel, Gull und Gonella.
Als erstes waren die Doppel an der Reihe. Das 1.Doppel mit Schneider/ Sinanovic lag mit 1:0 hinten gegen Gull/ Döbel. Aber das hatten sich die Eislinger nicht gefallen lassen und gewannen noch mit 3:1. Das 2.Doppel gewannen Ivesic/ Ullrich problemlos mit 3:1 gegen Mühleis/ Gonella.
Dann kam es in den Einzeln zur Begegnung Schneider Julian gegen Mühleis. Julian lag bereits mit 1:0 hinten. Doch nach weiteren drei spannenden Sätzen gewann er noch 3:1. Danach kam es zur Begegnung Ivesic Julijan gegen Döbel. Auch das gewann Juijan mit 3:0. Danach war Sinanovic Noel gegen Gull an der Reihe. Für Sinanovic lief es im ersten Satz gar nicht gut er hatte 11:1 verloren. Aber Noel gab im zweiten Satz alles. Den gewann er mit 11:8 somit stand es 1:1 mit Sätzen. Etwa 10 min. später stand es mit Sätzen 2:2. Den fünften Satz in einem spannenden Spiel gewann Noel schließlich mit 11:7. Als vorletztes kam es zur Begegnung Ulrich Luca gegen Gonella. Das verlor er leider 3:0. Das letzte spiel gewann Ivesic Julijan gegen Mühleis mit 3:0. Und somit gewann Eislingen mit 6:1.

TGV Roßwälden II - TSG IV 2:6
(jas) Der Tabellenführer Eislingen mußte in Rosswälden antreten. Obwohl es ein klarer Sieg mit 6:2 war, war es trotzdem ein spannendes Spiel. Eislingen trat mit Janika Schneider, Lea Krcmar, Chiara Ullrich und Desideria Lentini an.
Doppel 1 mit Janika/Chiara gewann Rosswälden knapp im 5.Satz mit 10:12. Doppel 2 mit Lea/Desideria gewann Eislingen problemlos mit 3:0. Im Einzel siegten Janika und Chiara schnell mit 3:0, obwohl es bei Janika immer knappe Siege mit 13:11, 12:10 und 11:9 waren. Desideria gewann ihr Spiel knapp mit 3:2 und Lea verlor knapp mit 2:3. Mit einem Zwischenstand von 4:2 gingen Janika und Lea motiviert in ihr nächstes Spiel und gewannen auch das problemlos.

Eislingen brachte einen weiteren Sieg mit nach Hause und verteidigte erfolgreich den 1.Platz in der Tabelle.

Ausflug zum Bundesligaspiel
Am Sonntagmittag trafen sich 16 Tischtennis begeisterte Erwachsene und Kinder um einen Ausflug zum Bundesligaspiel nach Neu-Ulm in die Ratiopharm-Arena zu machen. Es spielte TTC Ochsenhausen gegen Borrussia Düsseldorf. Stars wie Timo Boll und Patrick Franziska gingen an die Platte. Man verfolgte 4 spannende Spiele, bei denen der eine oder andere sich noch etwas abschauen konnte für sein nächstes Spiel. Die junge Mannschaft aus Ochsenhausen konnte das Spiel nach 3h mit 3:1 gewinnen.

2016bl ulm

Termine Tischtennis