logo

ttheader

Herren Verbandsklasse Nord
TSG Eislingen – TSV Wäschenbeuren 9:0

Zum Rückrundenauftakt stand für die TSG Eislingen gleich eines der zwei Derbys auf dem Programm. Der abstiegsgefährdete TSV Wäschenbeuren war zu Gast im Vereinszentrum Wasenhof.
Nach einem überraschenden 9:1-Kantersieg in der Vorrunde, knüpfte die TSG an diese Leistung an und konnte das Vorrundenergebnis sogar noch toppen. Nach nur zwei Stunden war das 9:0 perfekt. Die TSG Eislingen wünscht dem TSV Wäschenbeuren weiterhin viel Erfolg im Kampf gegen den Abstieg.

Es spielten: Regelmann/Leyrer – Krajil/Scherer 3:1; Fauser/Ehni – Assmann/Reichherzer L. 3:1; Bachhofer/Geiger – Nolz C./Rink 3:2; Fauser – Krajil 3:1; Regelmann – Assmann 3:0; Bachhofer – Nolz 3:1; Ehni – Rink 3:0; Geiger – Reichherzer 3:0; Leyrer – Scherer 3:0

Herren-Kreisklasse A
TV Rechberghausen II - TSG Eislingen III 3:9

(BW) Mit dem gleichen Ergebnis wie in der Vorrunde konnte die 3.Mannschaft einen der Abstiegskandidaten auf Distanz halten. Zum Auftakt konnten U.Grimm/Weise und Zeller/Allgöwer mit deutlichen Siegen und ohne Satzverlust die TSG schnell mit 2:0 in Führung bringen. Ausgerechnet das sonst so zuverlässige Doppel Schwarz/Benisch gelang nach zwei haushoch verlorenen Sätzen lediglich ein knapper Satzgewinn. Zeller findet langsam wieder zu alter Stärke zurück und überzeugte beim 3:0 mit drei knappen Satzgewinnen gegen die Nr.1. Dem stand U.Grimm in nichts nach, auch er gab keinen Satz ab, den 1.Satz sicherte er sich sogar mit 11:2. Weise erhöhte nach drei hart umkämpften Sätzen auf 5:1. Einen ungewöhnlichen Verlauf nahm dann die Begegnung von Allgöwer bei dem nach dem 1.Satz offensichtlich jemand den Ausschalter betätigt hatte bzw. sein Gegner spielte sich in einen wahren Spielrausch.
Über 11:3, 2:11, 3:11 und 6:11 nahm die Begegnung einen ungewöhnlichen Verlauf.

Benisch und Schwarz sorgten „hinten“ dann in jeweils vier Sätzen für den 7:2 Halbzeitstand. U.Grimm führte bereits mit 2:0 und hatte im 3.Satz mit 9:11 das Nachsehen, danach stellte sein Gegner die Taktik um, und die beiden folgenden Sätze gingen jeweils mit 4:11 verloren. Umgekehrt machte es Zeller, der einen 0:2 Rückstand noch umbog und den Entscheidungssatz mit 11:9 nervenstark zu seinen Gunsten entschied. Den Schlusspunkt setze Allgöwer, der in der spektakulären Schlussphase beim 13:11 im 5.Satz insgesamt drei Matchbälle abwehren musste.

Damit hat sich die TSG erstmals auf den 3.Platz vorgearbeitet. Am Samstag geht es zu Hause gegen Bezgenriet, wo man sich berechtigte Hoffnungen auf einen doppelten Punktgewinn macht. Aufstellung: Zeller/Allgöwer (1), U.Grimm/Weise (1), Schwarz/Benisch, U.Grimm (1), Zeller (2), Allgöwer (1), Weise (1), Schwarz (1), Benisch (1).

grimmu
Uli Grimm


Herren Kreisklasse D
TTC Uhingen IV – TSG Eislingen 7:9

Die vierte Herrenmannschaft gastierte am Samstagabend beim Schlusslicht Uhingen. Die TSG musste auf Viktor Arndt verzichten. Dafür spielte Wilfried Uebele das erste Mal in dieser Saison.

In den Doppeln konnten nur Lang und Uebele durch ein 3:0 punkten. Schott und Grimm hatten dabei in den ersten zwei Sätzen alles im Griff. Danach kamen sie aber vor allem mit dem Aufschlagspiel von Eisele nicht zurecht, was letztendlich zur 2:3 Niederlage führte. Das Doppel Khan/Braun dominierte nur im zweiten Satz, den sie mit 11:3 gewannen. Insgesamt hieß es aber 1:3 gegen die Eislinger.

Im vorderen Paarkreuz zeigten Dilan Schott und Viktor Lang wiederum ihre Stärken. Beide siegten nach jeweils vier Sätzen mit 3:1. Danach fand Grimm gegen Bulling nie zu seinem Spiel und verlor deutlich mit 0:3. Bei Wilfried Uebele bemerkte man nicht, dass er monatelang kein Tischtennis mehr gespielt hat. Er hatte gegen Eisele beim 3:1 keine Schwierigkeiten. Im hinteren Paarkreuz zeigte Andreas Braun möglich sein bestes Saisonspiel, verfehlte jedoch den ersten Einzelsieg knapp. Nach 0:2 Rückstand kämpfte er sich noch in den fünften Satz, den er mit 7:11 verlor. Asif Khan musste seinen Gegner nach vier Sätzen gratulieren. Somit hatten die Eislinger noch einen knappen Vorsprung von 5:4.

Die Dramatik im Spiel steigerte sich im zweiten Durchgang noch. Zunächst feierte Lang seinen zweiten Einzelerfolg mit einem 3:0 gegen Jacoby. Dann musste Schott gegen Wörner über die volle Distanz gehen. Nach einem 3:11 im dritten Satz und einem 1:2 Satzrückstand hatte er sich aber nicht aufgegeben. In den darauf folgenden Sätzen zeigte er mit guten Topspins seine Stärke und siegte noch im fünften Satz. In der Mitte musste sich Uebele nach einem 2:3 gegen Bulling geschlagen geben. Dagegen feierte Grimm mit einem 3:1 gegen Eisele seinen ersten Einzelerfolg in der Rückrunde. Die TSG ging somit wieder mit 7:6 in Führung. Zum Sieg brauchten sie noch zwei Punkte. Die Hoffnung ruhte daher auf Khan und Braun. Khan zeigte gegen Mollenkopf Nervenstärke und Coolness. Schon im ersten Satz ging es heiß her. Khan verlor diesen mit 14:16 in der Verlängerung. Danach drehte er den Spieß um und brachte sich mit 2:1 in Führung. Im vierten Satz hieß es wiederum 14:16 gegen Khan und die Entscheidung fiel im fünften Satz. Dort war Mollenkopf schon mit 10:9 in Führung und war knapp vor seinem zweiten 3:2 Erfolg an diesem Tag. Doch Khan wehrte den Matchball ab und siegte in einem Krimi noch mit 13:11. Braun verpasste in seinem zweiten Einzel wiederum den Sieg. Das Schlussdoppel entschied somit über Unentschieden oder Sieg für die TSG. Das Doppel Lang/Uebele ließ dabei nichts anbrennen, sodass die vierte Herrenmannschaft einen 9:7-Sieg feierte.

Aufstellung: Lang/Uebele (2), Schott/Grimm C., Khan A./Braun, Viktor Lang (2), Dilan Schott (2), Wilfried Uebele (1), Christian Grimm (1), Asif Khan (1), Andreas Braun

Kreisliga Jugend
TSG Eislingen II - TV Jebenhausen II 6:0

Einen schnellen, hohen Sieg erreichte die zweite Jungendmannschaft am Wochenende. Sie siegten ohne Spielverlust mit 6:0. Nur im ersten Doppel wurde es kurz mal eng, nachdem eine 2:0 Führung vom Gegner ausgeglichen wurde. Somit steht die 2 Mannschaft nun auf Platz 3 der Tabelle.
Es spielten: Tim Frasl, Milos Krstic, Noel Leyrer und Pascal Leyrer.

Termine Tischtennis