logo

ttheader

Herren Verbandsklasse Nord
TSG Eislingen – TG Donzdorf II 9:2

Nach dem verlorenen Spitzenspiel in Kornwestheim, fand die Mannschaft der TSG Eislingen beim Derby gegen die Reserve der TG Donzdorf im heimischen Wasenhof sofort zurück in die Erfolgsspur.

Zu Beginn war ein Kantersieg nicht abzusehen. Regelmann/Leyrer und Bachhofer/Schneider konnten gegen Geiger/Funk bzw. Perna/Bühler gewinnen, Fauser/Ehni hatten gegen Enkelmann/Riemann das Nachsehen. Der angeschlagene Fauser musste auch im Einzel nach vier knappen Sätzen Enkelmann gratulieren.
Regelmann hielt Geiger nach einer regelrechten Achterbahnfahrt in fünf hart umkämpften Sätzen in Schach. Das Duell von Ehni gegen seinen Ex-Mannschaftskameraden Bühler verlief wie erwartet hitzig. Ehni behielt am Ende aber die Nerven und erhöhte nach vier Sätzen auf 4:2 für die TSG.
Bachhofer hatte gegen Perna in drei Sätzen keine Mühe. Leyrer fand nach verlorenem ersten Satz zu seinem Spiel und ließ Funk letztendlich keine Chance.
Schneider, der für Tobias Geiger einsprang, lieferte sich mit Riemann ein gutes und enges Match und behielt am Ende knapp die Oberhand.
Nachdem Regelmann seinem Gegenüber Enkelmann keinen Satzgewinn gönnte, konnte Fauser gegen Geiger nach 0:2-Satzrückstand noch einmal zulegen, gewann im Entscheidungssatz mit 11:9 und beendete somit die Partie zum 9:2.

Herren Bezirksklasse
TSG Eislingen II – TV Altenstadt 9:7

Knapper geht es nicht!

In einem wahren Krimi besiegt Eislingen II den direkten Konkurrenten Altenstadt im Abstiegskampf mit 9:7. Beide Mannschaften mussten mit Ersatz antreten, so dass sich etwaige Nachteile egalisierten. Der Eislinger Auftakt war verheißungsvoll. Grimm/Schneider und Biesen/Zeller siegten, während sich Sinanovic/Schwarz knapp geschlagen geben mussten. Ralf Schneider erhöhte souverän, während sich Alfred Grimm gegen den Spitzenspieler der Gäste Bihler nicht durchsetzen konnte. Nun besannen sich die Gäste ihrer Stärke, die jeweils Biesen, Sinanovic und Schwarz anerkennen mussten. Lediglich Manfred Zeller siegte und hielt die Eislinger mit 4:5 im Spiel. Etwas überraschend unterlag Ralf Schneider im zweiten Durchgang, der nicht zu seinem Spiel fand und so die erste Rückrundenniederlage hinnehmen musste. Alfred Grimm und Denis Sinanovic brachten die Zweite aber wieder auf 6:6 heran. Auch im zweiten Einzel hatte Rudi Biesen nicht die notwendige Konstanz im Spiel, um seinen Gegner zu besiegen. Wesentlich besser machte es Manfred Zeller, der mit einem souveränen Sieg seine aufsteigende Form bewies. Quasi zeitgleich fand nun das Schlussdoppel und das letzte Einzel von Rico Schwarz statt. Im Doppel hatten Schneider/Grimm wenig Mühe und siegten klar in drei Sätzen, so dass zumindest schon mal ein Unentschieden gesichert war. Bis zu diesem Zeitpunkt führte Rico Schwarz mit 2:0 in den Sätzen und hatte Matchbälle im 3. Satz, die er jedoch leider nicht nutzen konnte. Nachdem er auch den 4. Satz abgeben musste, stieg die Spannung schier ins Unermessliche. Aber dank der Unterstützung der Spieler und Zuschauer behielt er die Nerven und holte den viel umjubelten entscheidenden Punkt zum 9:7 Sieg für Eislingen II.

zeller2016

Herren Kreisklasse D
TSG Eislingen IV – TV Jebenhausen 8:8

Die vierte Herrenmannschaft musste am Samstagabend ihren dritten Tabellenplatz gegen die stark eingeschätzten Jebenhausener verteidigen. In der Hinrunde gewann der TV Jebenhausen mit 9:5. Personell mussten die Eislinger auf ihre Nummer 1 Viktor Lang verzichten.

Das stärkste Doppel mit Arndt und Schott sorgten mit einem 3:0 für den ersten Punkt. Josip Kelecic feierte nach Verletzung sein Comeback. Im Doppel unterlag er an der Seite von Grimm allerdings mit 0:3. Das dritte Doppel mit Jugendspieler Jauß und Khan konnte nicht überzeugen und unterlag ebenfalls deutlich.Im vorderen Paarkreuz duellierten sich Viktor Arndt und Dilan Schott mit den Jugendspielern Jiang und Grosse. Arndt drehte sein Spiel nach einem 0:1 Rückstand in ein 3:1. Schott dominierte ebenfalls das Spiel und siegte auch mit 3:1. In der Mitte holte Josip Kelecic durch ein 3:2 den nächsten Punkt für die Eislinger. Christian Grimm verspielte im dritten Satz einen Vorsprung und verlor dann im darauf folgenden Satz das Spiel mit 1:3. Tamino Jauß und Asif Khan kamen mit ihren Gegnern nicht zurecht und verloren jeweils mit 0:3. Somit stand es zur Halbzeit 4:5 aus Sicht der TSG.

Im zweiten Durchgang sorgten Arndt und Schott wieder für eine Eislinger Führung. In der Mitte wurden dagegen beide Spiele verloren. Der Spielstand lautete 6:7. Mindestens einer der beide auf dem hinteren Paarkreuz musste punkten, dass ein Unentschieden noch möglich war. Jugendspieler Jauß wuchs gegen Merz über sich hinaus. Den letzten dritten Satz gewann er mit 15:13. Khan verlor dagegen wieder mit 0:3. Im Schlussdoppel waren Arndt und Schott zu nächst von der Rolle (1:11, 6:11). Doch sie konnten das Spiel noch Drehen und siegte im fünften Satz überlegen mit 11:4.

Somit stehen die Eislinger durch das Unentschieden weiter auf dem dritten Platz. Am Sonntag geht es zum Tabellenführer Ottenbach.

Aufstellung: Arndt/Schott (2), Kelecic J./Grimm C., Jauß/Khan, Viktor Arndt (2), Dilan Schott (2), Josip Kelecic (1), Christian Grimm, Tamino Jauß (1), Asif Khan.

Kreisliga Jungen U18
TSG II - TG Donzdorf II  6:0

Eislingen bekam hier kampflos die Punkte, da die Donzdorfer nicht antraten.

Termine Tischtennis