logo

ttheader

Verbandsklasse Herren
TSG Eislingen – KSG Gerlingen 9:6
Der 1.HM gelang ein Befreiungsschlag gegen Gerlingen, denn sie feierte ihren ersten Saisonsieg und meldete sich so am Aufstiegsrennen an. Großen Anteil am Sieg hatte das hintere Paarkreuz um Jens Leyrer und Florian Bihler, der in seinem ersten Saisonspiel mit zwei 3:0-Einzelsiegen nichts anbrennen ließ.
Aufstellung: Fauser/Ehni, Regelmann/Leyrer (1), Bachhofer/Bihler (1), Jochen Regelmann (1), Daniel Fauser, Andreas Bachhofer (1), Bernhard Ehni (1), Jens Leyrer (2), Florian Bihler (2)

Bezirksliga Herren
TSV Heiningen - TSG Eislingen II 2:9
TGSV Hattenhofen - TSG Eislingen II 9:7
(RS) Einen anstrengenden Doppelspieltag hatte das TSG-Team zu bestreiten. Leider nicht so erfolgreich wie gewünscht. Gegen Abstiegskandidat Heiningen gelang der erhoffte deutliche Sieg. Doch am Sonntagmorgen in Hattenhofen waren die Beine schwer, und die Mannschaft tat sich gegen diesen Gegner wie immer sehr schwer. Nach nur einem Punktgewinn aus den drei Eingangsdoppeln gelang dann doch über 3:2 und 4:3 eine 5:4-Führung nach dem ersten Durchgang. Doch in Durchgang zwei konnten nur noch Ralf Schneider und Denis Sinanovic ihre Einzel-Begegnungen siegreich gestalten. So kam es bei 7:8-Rückstand zum Schlußdoppel, welches im Entscheidungssatz den Gesamtsieg für die Gastgeber brachte.
Es spielten: Ralf Schneider, Manuel Kelecic, Kevin Ludwig, Denis Sinanovic, Rudi Biesen, Maurizio Lentini und Ulrich Grimm

Kele Mauri

Kreisliga A Herren
TSG Eislingen III - SSV Salach 8:8
(BW) Nach ausgeglichenem Spielverlauf gelang der TSG zur Einweihung der neuen Hallenbeleuchtung gegen den Tabellendritten bereits das zweite Unentschieden im vierten Spiel. Dabei hatten die Gebrüder Grimm mit fünf Punkten einen wesentlichen Anteil am etwas unerwarteten Erfolg. Im Spitzenspiel behielt A.Grimm beim 12:10 im 5.Satz die Nerven. Allgöwer und Weise verpassten bei ihren 8:11 Niederlagen im 5.Satz ein besseres Ergebnis, zuvor hatte Allgöwer mit demselben Resultat im 1.Durchgang bereits gepunktet. Enttäuschend das hintere Paarkreuz, das komplett leer ausging und damit den durchaus möglichen doppelten Punktgewinn verspielte.
Aufstellung: Grimm A./Grimm U. (1), Allgöwer/Zeller (1), Weise/Dannenhauer (1), Grimm A. (2), Grimm U. (1), Allgöwer (1), Zeller (1), Weise, Dannenhauer.

Kreisliga C Herren
FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach III – TSG Eislingen IV 8:8
TSG Eislingen IV – SSV Salach II 6:9
(CG) Die 4.HM musste am Wochenende gleich zweimal ran. Am Samstag ersetzte Neuzugang Sabine Kreidler die Nummer 1 Schott und gab ihr Debüt bei den Herren. Sie empfahl sich mit ihrer Leistung für weitere Einsätze. Denn sie siegte im Doppel mit Christian Grimm und gewann im hinteren Paarkreuz beide Spiele. So machte es auch Grimm, der im seinem zweiten Spiel noch einen 0:2-Rückstand drehte und den achten Punkte holte. Auch Simon Born gehörte zu den Matchwinnern, der ebenfalls beide Einzel gewann. Nur im Schlussdoppel patzte er mit Roth gegen die starken Damen Groll und Burkhardt. Beim Sonntagsspiel gegen Salach 2 verflog ein wenig die Euphorie über das Unentschieden am Vortag. Die Salacher waren in Vollbesetzung das dominante Team und gewannen alle drei Doppel. In den Einzeln überzeugten nur Schott und Born mit jeweils zwei Siegen. Lang und Grimm gingen leer aus und Roth und Jauß siegten jeweils einmal.
Es spielten: Dilan Schott, Hermann Roth, Viktor Lang, Simon Born, Tamino Jauß, Sabine Kreidler und Christian Grimm

Termine Tischtennis