header volley

logo

Vor einer großen Herausforderung steht die erste Herrenmannschaft in der neuen Saison 2016/2017. Nach dem etwas überraschenden Aufstieg startet die Truppe von Spielertrainer Thomas Siebel nun in der Oberliga. In der höchsten Spielklasse Württembergs reduziert sich die Eigenfehlerquote der Gegner weiter und auch bei der Athletik hängen die Trauben höher. Des Weiteren wird es nur noch Einzelspieltage geben und damit jede Begegnung aufgewertet. Die Eislinger setzen bei dieser reizvollen Aufgabe durchweg auf bewährte Kräfte der letzten Saison. Als Abgang gilt es Allrounder Andreas Lemke zu verkraften, den es in den Heidelberger Raum verschlagen hat. Adäquater Ersatz ließ sich bisher noch nicht ausfindig machen. Dass einige Spieler zusätzlich mit neuen beruflichen und familiären Verpflichtungen eingespannt sind, erschwert die Personalplanung zusätzlich. Sollte sich der Wunsch nach Verstärkungen nicht bewahrheiten, wird die TSG bei Verletzungen und anderweitigen Ausfällen auf Spieler der zweiten Mannschaft und dem talentierten Jugendfundus zurückgreifen. Realistisch gesehen wäre ein siebter Platz und somit der direkte Klassenerhalt bereits als Riesenerfolg zu werten. Dies lässt sich nur mit viel Trainingsfleiß und der super Stimmung aus der Vorsaison erreichen. Los geht es bereits am ersten Oktober mit dem Heimspiel gegen den ASV Botnang. Seid dabei und unterstützt die Eislinger Volleyballer beim Kampf um Oberligapunkte!

Talentierte, ambitionierte oder bereits komplette Spieler aus dem Umkreis, die sich auf diesem Niveau wettkampfmäßig messen wollen, sind herzlich eingeladen bei uns im Training vorbeizuschauen.

Saisonplakat als PDF zum Download

H1 OL Vorbericht

Termine Volleyball