header volley

logo

Herren / Oberliga

TSG – VfL Sindelfingen 0:3 (14:25, 23:25, 18:25)

Der Tabellenzweite VfL Sindelfingen dominierte auch das Rückspiel gegen Eislingen und gewann mit 3:0. Zwar zeigten sich die Filstäler vor heimischem Publikum etwas gefestigter als noch im Hinspiel, um einen Überraschungserfolg zu landen waren die Daimlerstädter zu stark. Lediglich im zweiten Satz begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe und der Satzausgleich lag durchaus im Bereich des Möglichen. Die Gäste produzierten generell weniger direkte Fehler, agierten handlungsschneller als die Filstäler und so ging auch dieser Durchgang konsequenterweise an den VfL.

In den nächsten vier Begegnungen gegen Waldenburg, Esslingen, Remshalden und Eningen werden nun die ersten Erfolgserlebnisse dringend notwendig, um nicht bereits frühzeitig als Absteiger festzustehen. Die Hinrunden-Spiele gegen diese Teams wurden allesamt unglücklich im Tiebreak verloren.

Für die TSG spielten: Markus Eichert, Marius Hetmank, Rene Huck, Alexander Illi, Leonid Jurow, Tim Schneider, Swen Schuppler und Thomas Siebel

Herren 2 / Bezirksliga

TG Biberach – TSG II 0:3 (19:25, 15:25, 16:25)

Mit einem äußerst deutlichen 3:0 - Erfolg startete die zweite Herrenmannschaft in die Rückrunde der Bezirksligasaison 2016/17. Gegen den Vorletzten stand dieser Sieg zwar auch auf der Agenda, war aber nach dem krankheitsbedingten Ausfall mehrerer Spieler nicht selbstverständlich. Umso wichtiger war es, dass die verbleibenden sechs Akteure, die während des Einschlagens von den Gastgebern provozierte hitzige Stimmung, in eine wahre Leistungsexplosion ummünzten. Mit druckvollen Aufschlägen und einem perfekten Side-Out enteilten die Filstäler schon nach einer Rotation mit 6:19. Zwar kam die TG Biberach dann noch etwas ins Spiel, war aber beim schlussendlichen 19:25 nie in Schlagdistanz. Auch in den folgenden Sätzen punkteten die Eislinger weiter nach Belieben und setzten sich auch in Durchgang zwei und drei immer schon zur Mitte des Satzes deutlich ab. Besonders Steffen Schmid auf der Diagonalposition brachte den gegnerischen Block mit seinen intelligenten Angriffen über das gesamte Spiel zur Verzweiflung. Folgerichtig feierte die TSG nach nur 58 Minuten Spielzeit den vierten 3:0 - Sieg in dieser Saison. Für die TSG Eislingen ist bei diesem Erfolg besonders erfreulich, dass der Jugendspieler Timo Wolff mit seiner Leistung nun endgültig in der Bezirksliga angekommen ist und Jonas Steegmaier nach einer zehnmonatigen Verletzungspause ein ansehnliches Comeback feiern konnte. Mit dem hoffentlich bald wiedergenesenen Jens Kreissig steht den Filstälern dann wieder ein schlagkräftiges Trio auf der Mittelposition zur Verfügung. Schon in einer Woche will die TSG Eislingen in Ulm beweisen, dass sie auch weiterhin in den Kampf um den als Saisonziel ausgegebenen dritten Tabellenplatz eingreifen kann.

Für die TSG spielten: Philipp Doll, Julian Roos, Steffen Schmid, Jonas Steegmaier, Dimitri Wilhelm und Timo Wolff

Termine Volleyball