header volley

logo

Tollen Volleyballsport bekamen die zahlreichen Zuschauer bei der Württembergischen Meisterschaft der weiblichen U 20 geboten. Erwartungsgemäß holte sich der Bundesliganachwuchs von Allianz MTV Stuttgart den Titel. Die gastgebende TSG Eislingen unterlag im Spiel um Platz drei knapp dem FV Tübinger Modell und musste sich mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben.

In der Vorrunde setzte sich Stuttgart überlegen vor Tübingen und Schwäbisch Gmünd durch. In der anderen Gruppe waren vor allem die Duelle mit Eislinger Beteiligung hoch spannend. Während das Team um Mannschaftsführerin Marie Hansl gegen Holzgerlingen im Tiebreak mit 16:14 die Oberhand behielt, war Laupheim im Tiebreak der TSG klar überlegen. Als Gruppenzweiter traf das Team im Halbfinale dann auf Stuttgart. Die Eislinger Mädels kämpften um jeden Punkt, mussten sich dem Favoriten letztlich aber mit jeweils 15:25 in den Sätzen geschlagen geben. Im anderen Halbfinale setzte sich Laupheim klar gegen Tübingen durch. Holzgerlingen holte sich gegen Schwäbisch Gmünd den fünften Platz. Im kleinen Finale hielt die TSG gegen Tübingen lange Zeit mit. Mit 23:25 ging der erste Durchgang knapp an die Gäste, die sich die Bronzemedaille durch ein 25:20 im zweiten Spielabschnitt sicherte. Das Finale erwies sich einer Württembergischen Meisterschaft als würdig. Stuttgart drehte im ersten Satz mächtig auf und ließ Laupheim beim 25:15 keine Chance. Dass der Gegner aber zurecht im Finale stand, bewiesen die TSV-Mädels im zweiten Durchgang. Das Spiel war nun absolut ausgeglichen. Letztlich setzte sich der Favorit knapp mit 27:25 durch. Beide Teams qualifizierten sich durch die Finalteilnahme für die Regionalmeisterschaften. Die TSG Eislingen hat das erklärte Ziel Podest knapp verfehlt, kann aber dennoch stolz auf eine tolle Saison mit der Meisterschaft in der Württembergischen Leistungsstaffel sein.

Für die TSG spielten: Selvi Aksu, Fiona Brenner, Lea Faber, Melissa Finteis, Marie Hansl, Carina Illi, Sina Maunz, Janina Ott, Antonia Schmid, Mona Semek

U20 WM weiblich

Carina Illi und Antonia Schmid in Aktion gegen Laupheim

U20 WM weiblich2

 

Termine Volleyball