header volley

logo

U18 männlich / Bezirksstaffel (Bericht von Manfred Gottwald)

TSG – TB Neuffen 2:0
TSG – SV Fellbach 2:0
TSG – TSV Mutlangen 0:2
TSG – TSV Leinfelden 2:0

Die männliche U 18 zeigte beim Saisonauftakt eine sehr gute Leistung. Lediglich Topfavorit Mutlangen musste sich das Team um Kapitän Fabian Müller geschlagen geben. Zu Beginn des Spieltages zeigte sich die TSG hellwach. Mit 25:8 wurde Neuffen regelrecht überfahren. Insbesondere Neuzugang Paul Stieper war im Angriff nicht zu stoppen. Timo Fries schlug gefährlich auf und stand auch in der Annahme sehr stabil. Der zweite Durchgang ging ebenfalls an die Eislinger, wenn auch mit 25:19 nicht so deutlich. Dies war Unsicherheiten durch das für einige Spieler neue Läufersystem geschuldet. Der zweite Neuzugang Rafel Bojdol gefiel durch ein variables Zuspiel. In der zweiten Begegnung wartete mit dem TSV Mutlangen ein spielerisch und athletisch klar überlegenes Team. Die Nervosität war den TSG-Jungs anzumerken. Vor allem in der Annahme und im Block waren Defizite zu beobachten. Mutlangen holte sich deutlich den ersten Satz mit 25:12. Sehr erfreulich war die Leistung im zweiten Spielabschnitt. Die TSG hielt nun energisch dagegen und machte viele eigene Punkte. Jan Gottwald blockte mehrere Angriffe des TSV und Luka Zeradjanin setzte seine Angreifer sehr gut in Szene. Auch im Mittelblock waren Fabian Müller und Lukas Hordt nun wesentlich effektiver. Bis zum Schluss blieb der Satz umkämpft, letztlich gewann Mutlangen aber verdient mit 25:22.

U18Ellwangen 093 klein

Im letzten Spiel des Tages beherrschte man den TSV Leinfelden zunächst nach Belieben. Lars Hansl und Paul Stieper punkteten von der Außenposition und Rafael Bojdol über die Diagonale. Auch Fabian Müller zeigte einige schöne Schläge aus der Mitte. Mit 25:10 gewann die TSG Satz 1. Im zweiten Durchgang hielt der TSV nun kämpferisch dagegen. Auf TSG-Seite häuften sich nun die Aufschlagfehler. Leinfelden wähnte sich bereits im Entscheidungssatz. In der Schlussphase suchte Zuspieler Luka Zeradjanin Mittelangreifer Jan Gottwald, der sein Team mit intelligenten Angriffen in die Erfolgsspur zurückbrachte. Mit 25:21 holte sich die TSG den zweiten Satz. Da Fellbach nicht angetreten ist, steht die TSG nach dem 1. Spieltag auf einem guten 3. Tabellenplatz. An dieser Stelle gute Besserung an Timo Fries, der sich nach dem ersten Spiel verletzt hatte.

Für die TSG spielten: Rafael Bojdol, Timo Fries, Jan Gottwald, Lars Hansl, Lukas Hordt, Fabian Müller, Paul Stieper, Luka Zeradjanin

 U18Ellwangen 002 klein

Termine Volleyball