header volley

logo

U 18 männlich / Bezirksstaffel (Bericht von Manfred Gottwald)

TSG – TSV Leinfelden 2:0
TSG – TSV Mutlangen 0:2
TSG – SV Fellbach 2:0
TSG – TB Neuffen 2:0

Die männliche U 18 der TSG-Volleyballer bleibt im Kampf um die Podestplätze bei der Bezirksmeisterschaft im Rennen. Beim dritten Rundenspieltag überzeugte das Team trotz der kurzfristigen Ausfälle von Kapitän Fabian Müller und Rafael Bojdol durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Zwar war der Auftakt gegen Leinfelden etwas zäh, nach einer kurzen Eingewöhnungsphase zeigte die TSG jedoch ein attraktives Angriffsvolleyball, dass mit einem klaren 2:0-Erfolg belohnt wurde. Gegen Topfavorit Mutlangen war Eislingen zunächst das bessere Team. Mit gefährlichen Aufschlägen zwang die TSG den Gegner zu ungewohnten Fehlern im Spielaufbau. Bis zum Stand von 15:11 lag eine Sensation im Bereich des Möglichen. Eine Aufschlagserie von Mutlangens Tom Klotzbücher drehte die Begegnung und am Ende des Satzes stand ein ernüchterndes 18:25 aus Eislinger Sicht auf dem Ergebnistableau. Auch im zweiten Durchgang hielt die TSG bis zur Satzmitte mit, ehe sich die körperliche und athletische Überlegenheit der Mutlanger durchsetzte.

U18 mutlangen klein

Trotz eines 17:25 überzeugte die TSG auch im zweiten Satz. Gegen den SV Fellbach war die klare Vorgabe für das junge Eislinger Team, Fehler zu vermeiden und die beiden Leistungsträger der Bundesligareserve aus dem Spiel zu nehmen. In einem hart umkämpften ersten Satz behielt Eislingen mit 25:23 knapp die Oberhand. Dann jedoch spielte die TSG wie aus einem Guss und ließ dem Kontrahenten beim 25:14 nicht den Hauch einer Chance. Auch das letzte Spiel des Tages dominierten die Filstäler mit 25:16 und 25:13. Sehr erfreulich aus Eislinger Sicht war die Tatsache, dass man munter durchwechseln konnte und dennoch ein konstant gutes Niveau aufs Spielfeld brachte. Beim letzten Spieltag am 14.01. geht es nun gegen die direkte Konkurrenz aus Dettingen und Stuttgart um die Plätze 2-4.

U18 mutlangen2 klein

Für die TSG spielten: Timo Fries, Jan Gottwald, Lars Hansl, Lukas Hordt, Leon Kristmann, Paul Stieper, Luka Zeradjanin

Termine Volleyball