logo

Header Slogan pure

220523 DM U17

Mit den U17 Meisterschaften am 21./22. Mai in Künzelsau wurde die Reihe der Deutschen Meisterschaften im Säbelfechten fortgesetzt. Bei en Jungs gingen 7 Eislinger Fechter an den Start. 

Mit einer guten Vorrunde schaffte Tiberius Thumm sich auf den Spitzenplatz im Hauptfeld zu schieben. Diesen Vorteil nutzte er bis zum direkten Gefecht um das Finale, das er äußerst knapp mit 15:14 abgeben musste. Durch eine gute kämpferische Leistung schaffte er aber den Einzug ins Finale über den Hoffnungslauf. Besser machte es sein Vereinskollege Lars Geiger, der zwar i  der Setzrunde ein Gefecht abgeben musste sich aber im späteren Hauptfeld direkt für das Finale der besten 8 Fechter qualifizierte. Im Finale ließen beide Gefechte keinen Zweifel aufkommen, wer am Ende ganz oben stehen möchte. Im Medaillenkampf um die Goldmedaille setzte sich Lars mit 15:12 durch und sicherte sich den deutschen Meistertitel im Einzel. Die noch jungen Fechter der U15 machten auch bei den älteren eine gute Figur und konnten sich gut positionieren. Tim Weiser belegte den 16.Platz, gefolgt von Arne Mohring auf Rang 20 und Tobias Lehnert auf Rang 22. Kajetan Wiekhorst und Julius Koske belegten die Plätze 33 und 47.

Bei den Mädchen schaffte Anastasija Hirschfeld ebenfalls den Sprung ins Finale der besten 8 Fechterinnen. Ihrer Gegnerin aus Künzelsau Tiziana Nitschmann besiegte sie klar musste sich aber im Halbfinale der späteren Siegerin Lena Stemper geschlagen geben. Für Anastasija bedeutete dies die Bronze Medaille im Einzelwettbewerb, Die anderen Mädchen aus Eislingen, Lina Bauer, Finja Schuster und Kalina Georgiev belegten die Plätze 19, 23 und 28.

Am zweiten Wettkampftag konnte durch die Fechter der TSG-Eislingen ebenfalls eine Medaille gewonnen werden. IM Mannschaftswettbewerb unterlagen die vier Eislinger Lars Geiger, Tiberius Thumm, Tim Weiser und Tobias Lehnert erst im Finale der guten Mannschaft aus Dormagen und konnten sich nochmals über eine Silbermedaille freuen.

Die Damenmannschaft, die sich noch im Aufbau befindet, konnte ihren Leistungsstand bestätigen und erreichte in der Besetzung Anastasija Hirschfeld, Lina Bauer, Finja Schuster und Kalina Georgiev den 5. Platz.

Mit den vier errungenen Medaillen konnte die Führung der TSG-Eislingen sehr zufrieden sein. Bei jeder Deutschen Jugendmeisterschaft konnte damit mindestens eine Goldmedaille gewonnen werden.

Termine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.