logo

Header Slogan pure

220524 Grand Prix

Alle drei gestarteten Fechter von der TSG-Eislingen erreichten beim, mit 198 Fechtern sehr gut besetzten „Grand Prix“ Turnier, das Hauptfeld der besten 64 Fechter.

Die Qualifikation am Samstag lief über eine Setzrunde und zwei weiteren Ko Gefechte auf 15 Treffer um das Hauptfeld am Sonntag zu erreichen. Alle drei Fechter Frederic Kindler und die Brüder Antonio und Colin Heathcock schafften diese Hürde. Leider musste sich Frederic gleich dem Koreaner Kim Junghwan mit 15:11 geschlagen geben. Er belegte in der Endabrechnung den 53. Rang. Besser machte es Antonio und Colin. Beide gehören noch der jüngeren Altersklasse an, so dass das Erreichen dieser Runde schon ein großer Erfolg darstellt. Colin musste gegen den Franzosen Olivier Leandre sein erstes Gefecht bestreiten was er auch problemlos mit 15:9 für sich entschied. Im anschließenden Gefecht gegen Aron Szilagyi (zweifacher Olympiasieger) konnte er lange mithalten ehe er mit 15:11 das Nachsehen hatte. Colin belegte mit dieser Leistung Rang 25. Antonio konnte ebenfalls sein erstes Gefecht gegen Bonsanto aus Italien gewinnen ehe der dem späteren Zweitplatzierten Gu Bongil aus Korea äußerst knapp mit 15:14 den Vorrang lassen musste. Für Antonio bedeutete dies Rang 30.

Die Eislinger Fechter nehmen nach diesem Turnier in der Deutschen Senioren Rangliste die Plätze 3 für Frederic gefolgt auf Rang 4 durch Colin und Rang 6 für Antonio. 

Termine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.