logo

Header Slogan pure

Nach zwei langen Jahren wurde in dieser Saison wieder der Deutschlandpokal in allen Waffen ausgefochten. Der Wettbewerb erstreckt sich über die gesamte Saison, wobei man sich von Gefecht zu Gefecht für das Finale der besten 8 Mannschaften in Deutschland qualifizieren musste. Der diesjährige Ausrichter war die Fechtgemeinschaft Wadern im Saarland. Die Mannschaft von der TSG-Eislingen in der Besetzung Thomas Schaich, Simon Rapp, Ralph Rommelspacher und Christian Brandt reiste nicht ohne Erfolgsaussichten ins Saarland. Vor Ort wurden die Paarungen gelost und dadurch ein achter Ko Tableau aufgestellt, bei dem der Sieger immer eine Runde weiterkam.- Das erste Los brachte für die Eislinger Mannschaft den FSV Mülheimer. Nach einem etwas nervösen Start fand sich die Mannschaft und siegt sicher mit 45:30 im Viertelfinale. Im Halbfinale hieß der Gegner OSC Bonn. Mit etwas mehr Selbstvertrauen als im Viertelfinale setzte sich die Mannschaft souverän mit 45:25 durch. Den Finalkampf musste gegen die Mannschaft vom ETV Hamburg gekämpft werden. Mit klaren Aktionen ließen die Eislinger ihren Gegnern keine Chance und holten nach vielen Jahren den Deutschlandpokal mit einem 45:16 wieder nDeutschlandpokal 2022250x141ach Eislingen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.