logo

Header Slogan pure

Verbandsklasse Herren
TSG Eislingen - TV Murrhardt 5:9
(DF) Aufgrund zweier Personalausfälle gaben sich Alexander Benisch und Tamino Jauss als Ersatzkräfte die Ehre und schlugen das erste Mal in der Verbandklasse auf. In den Doppeln schlugen sich beide wacker, konnten aber mit den Stammkräften an ihrer Seite dennoch nicht punkten. Einzig Fauser/Leyrer steuerten einen Punkt bei. In den Einzeln war den Filstälern die weniger aufwendige Rückrundenvorbereitung anzumerken. Im vorderen Paarkreuz zeigten Bachhofer und Fauser nicht ihr bestes Tischtennis und blieben sieglos. Das mittlere Paarkreuz um Ehni und Leyrer machten es besser. Ehni hatte kaum Mühe, wohingegen Leyrer bei beiden Spielen erst im Entscheidungssatz mit jeweils 11:9 die Oberhand behielt. Auch in ihren Einzelkauftritten verkauften sich die Ersatzmänner Benisch und Jauss ordentlich, waren jeweils an einem Satzgewinn dran, konnten am Ende aber keine Punkte beisteuern. Somit unterlag man verdient mit 5:9 und steht nun im Niemandsland der Tabelle.
Aufstellung: Fauser/Leyrer (1), Bachhofer/Jauß, Ehni/Benisch, Andreas Bachhofer, Daniel Fauser, Jens Leyrer (2), Bernhard Ehni (2), Alexander Benisch, Tamino Jauß

Bezirksliga Herren
TGV Roßwälden - TSG Eislingen II 8:8
(RS) Das TSG-Team musste zum bislang nur mit einem Minuspunkt dastehenden Tabellenführer reisen. Angetreten in bestmöglicher Besetzung war trotzdem das Ziel, etwas mitzunehmen. Letztendlich errrangen die Eislinger einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf und brachten dabei den Gastgeber bei einer 8:5-Führung sogar an den Rang einer Niederlage.
Aufstellung: Schneider/Geiger (1), Kelecic/Lentini, Wiegand/Riegmann (1), Tobias Geiger (2), Ralf Schneider (1), Manuel Kelecic (2), Niklas Wiegand (1), Maurizio Lentini, Arne Riegmann.

Wiegand

Herren Kreisklasse A
TSG Eislingen III - TV Deggingen 9:5
(TA) Nachdem die dritte Eislinger Mannschaft auf einem angenehmen zweiten Tabellplatz überwinterte, trat im ersten Spiel der Rückrunde der Fünfte Deggingen im Wasenhof an. Eislingen wurde prompt kalt erwischt, lag 1:3 zu Beginn zurück. Nur die Gebrüder Grimm konnten ihr Doppel gewinnen, das erfahrene Doppel Straub/Biesen sowie Kreidler/Allgöwer unterlagen. A. Grimm konnte dem unorthodoxen Spiel seines Gegners nicht standhalten und unterlag 1:3. Dann jedoch drehten die Eislinger das Spiel. U. Grimm machte es besonders spannend, er hatte nach 2:0 Führung schon 4 Matchbälle, musste trotzdem bis in den Entscheidungssatz, in dem er dann den sechste (!) Matchball verwandelte. Allgöwer behielt trotz Erkältung einen kühlen Kopf und gewann gegen den gegnerischen Materialspieler klar mit 3:0. Biesen und Straub sorgten mit zwei weiteren souveränen Siegen für die 5:3 Führung der Eislinger. Ersatzspielerin Kreidler hatte knapp mit 1:3 das Nachsehen. Die zweite Runde der Einzel lief dann hervorragend, A. Grimm sowie Biesen, Allgöwer und Straub mit ihren jeweils zweiten Einzelsiegen sorgten für den 9:5 Endstand für die Eislinger.
Aufstellung: Grimm/Grimm (1), Biesen/Straub, Allgöwer/Kreidler, Alfred Grimm (1), Ulrich Grimm (1), Rudi Biesen (2), Thomas Allgöwer (2), Dieter Straub (2), Sabine Kreidler

Kreisliga C Herren
TSG Eislingen IV – TTG Süßen 6:9
(CG) Der 4.HM gelang zum Auftakt der Rückrunde keine Überraschung. Mit zwei Doppelsiegen ging das Team zunächst in Führung. Die Süßener waren allerdings vorne besser aufgestellt. So konnten Roth und Maihöfer im vorderen Paarkreuz für keine Punkte sorgen. Lang, Gantz und Grimm drehten aber das Spiel noch im ersten Durchgang auf 5:4. Im zweiten Durchgang ging dann aber nicht mehr viel. Nur Gantz gewann auch seine zweite Partie mit 3:2. Nach der 1:3-Niederlage von Grimm, kam es leider nicht mehr zum Schlussdoppel.
Aufstellung: Roth/Lang (1), Maihöfer/Jauß, Gantz/Grimm (1), Hermann Roth, Alexander Maihöfer, Viktor Lang (1), Tamino Jauß, Christoph Gantz (2), Christian Grimm (1)

Landesklasse Jungen
TTF Neuhausen/F. – TSG Eislingen 6:1
(CU) Erneut musste die erste Jugendmannschaft dieses Wochenende kürzertreten. Leider musste die Mannschaft auf ihre Nummer 1 Danny Sauer verzichten. Jedoch holte man sich starke Unterstützung von Noel Leyrer. Allerdings konnte lediglich Pascal Leyrer sein Spiel klar mit 3:0 gewinnen und somit den Ehrenpunkt für die TSG holen. Für weitere Siege hatte es jedoch nicht gereicht, sodass man am Ende den Gegnern gratulieren musste.
Aufstellung: Maihöfer/P.Leyrer, Schneider/N.Leyrer, Alexander Maihöfer, Julian Schneider, Pascal Leyrer (1), Noel Leyrer

Bezirksklasse Jungen
TSG Eislingen III – TSV Heiningen 6:0
(CU) Eine grandiose Leistung lieferte die 3. Jugend gegen Heiningen. Nachdem man in der Vorrunde nicht mit den Heiningern mithalten konnte, trat man in der Rückrunde nun mit Bestbesetzung an und bekam Unterstützung von der Mädchenmannschaft. Janika Schneider und Isabella Merz gewannen problemlos das Doppel und jeweils ihre Einzel. Auch Julian Betting und Max Freche konnten da mithalten und ebenfalls alles gewinnen. Insgesamt wurde im gesamten Spiel nur ein Satz abgegeben, was eine super Leistung ist und mit einem klaren 6:0 belohnt wurde.
Aufstellung: Schneider/Merz (1), Betting/Freche (1), Janika Schneider (1), Isabella Merz (1), Julian Betting (1), Max Freche (1)

Kreisliga A Jungen
TSG Eislingen IV – TTC Uhingen III 6:1
(CU) Weiterhin ungeschlagen bleibt nach diesem Wochenende die vierte Jugendmannschaft. Zunächst wurden nach beiden Doppeln die Punkte geteilt, da das Doppel Willing/Gölz unglücklich im fünften Satz verlor. In den Einzeln zeigten unsere Eislinger jedoch ihr ganzes Können und konnten alle ihre Spiele gewinnen. Besonders spannend machte es dabei Raphael Gölz, der im Entscheidungssatz nach einem 7:9 -Rückstand noch vier Punkte am Stück machen konnte und somit ebenfalls gewann.
Aufstellung: Salnikov/Kirsch (1), Willing/Gölz, Egor Salnikov (2), Helen Willing (1), Raphael Gölz (1), Jason Kirsch (1)

Kreisliga C Jungen
TSG Eislingen VI - TV Rechberghausen 2:6
(CU) Ihr bisher wohl bestes Ergebnis lieferte am Samstag unsere sechste Mannschaft. Da die Gegner aus Rechberghausen nur zu dritt antreten konnten, gingen zwei Punkte direkt auf das Konto der TSG. Burhan Balet, für den es sein erstes Punktspiel war, konnte direkt zwei Sätze gewinnen, verlor jedoch unglücklich im fünften Satz. Dennoch eine großartige Leistung.
Aufstellung: Bednjicki/Balet, Mehr/Georgiev (1), Florian Mehr, Nikola Georgiev, Ivana Bednjicki (1), Burhan Balet

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.