logo

Header Slogan pure

Die U 18-Volleyballerinnen der TSG Eislingen haben sich bei den Süddeutschen Meisterschaften in Mannheim ihren Traum erfüllt und sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

U18 SUEME

In der Vorrunde zeigte das Team von Coach Thomas Siebel von Beginn an, dass der Weg zum Titel nur über die TSG führen würde. Der Einstand gegen den Südbadischen Vizemeister TV Villingen verlief nach Maß. Die Eislinger Mädels gewannen deutlich mit 25:11 und 25:8 und zeigten dabei Powervolleyball vom Feinsten. Auch der Nordbadische Vizemeister und Ausrichter SSV Vogelstang war beim 25:16 und 25:5 chancenlos. Vor allem mit den starken Eislinger Flatteraufschlägen kamen die Mannheimerinnen überhaupt nicht zurecht. Eine harte Nuss hatte die TSG im Halbfinale gegen den Südbadischen Meister TB Bad Krotzingen zu knacken. Zwar konnte der erste Satz noch deutlich mit 25:16 gewonnen werden, der zweite Durchgang war dann allerdings hart umkämpft. Äußerst knapp mit 25:23 holte sich Eislingen den zweiten Satz und damit nicht nur den Einzug ins Finale, sondern auch die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften. Dort kam es zur Neuauflage des Finales bei den Württembergischen Meisterschaften, das die TSG Mitte Februar mit 2:0 gegen den Bundesliganachwuchs aus Stuttgart gewonnen hatte. Den begeisterten Zuschauern wurden von den Jugendspielerinnen spektakuläre Ballwechsel in Serie geboten. Mit zunehmender Spieldauer machte sich bei der TSG jedoch der Kräfteverschleiß bemerkbar, der zu leichten Fehlern führte. Allianz MTV Stuttgart hatte offensichtlich mehr Reserven und auch den größeren Siegeswillen. Auf TSG-Seite schien die Qualifikation zur DM eher einen Spannungsabfall zu verursachen. Stuttgart gewann das Finale letztlich verdient mit 25:21 und 25:20. Beide Mannschaften vertreten nun die Landesfarben bei den Deutschen Meisterschaften am 05./06. Mai im Saarland.

Termine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen