logo

Header Slogan pure

Jugendvolleyballer mit guter Bilanz

Die Kleinfeldvolleyballer der TSG Eislingen hatten am vergangenen Wochenende allen Grund zu strahlen. 10 Siege, 4 Unentschieden und lediglich 3 Niederlagen lautet die stolze Bilanz unserer Teams.

U 15 1 klein16042018

Die U 15-Mädels erreichen das Halbfinale bei den Bezirksmeisterschaften


U 17 weiblich / Bezirksmeisterschaft

TSG - TSV Ellwangen 2:0
TSG - TSV Birkach 0:2
TSG - TSV Bernhausen 2:0
TSG - SG Hussenhofen/Bettringen 1:1

In dieser Altersklasse wird die Bezirksmeisterschaft an zwei Turnierspieltagen ausgespielt. Die TSG-Mädels konnten zu Beginn Ellwangen knapp mit 2:0 besiegen, taten sich dabei aber insbesondere im zweiten Durchgang schwer. Gegen Birkach verlor man deutlich mit 0:2. Coach Timo Wolff fand in der Folge offensichtlich die richtigen Worte. Der TSV Bernhausen bekam nun die Trotzreaktion der Eislinger Mädels zu spüren und wurde beim 0:2 klar von der TSG beherrscht. Zum Abschluss gab es noch ein Unentschieden gegen Bettringen/Hussenhofen. Was diese Ergebnisse wert sind, zeigt sich am letzten Spieltag in zwei Wochen, an dem endgültig der Meistertitel vergeben wird.

Für die TSG spielten: Anna Musa, Maxine Reichert, Jule Ried, Franziska Späth


U 15 weiblich / Bezirksmeisterschaft

TSG - TB Cannstatt 2:0
TSG - TV Bopfingen 2:0
TSG - MTV Stuttgart II 1:1
TSG - DJK Schw. Gmünd 0:2
TSG - TSV Herbrechtingen 0:2

Die besten 10 Teams des Bezirks trafen sich am vergangenen Samstag in der Eislinger Öschhalle, um ihren Bezirksmeister auszuspielen und die Qualifikationsplätze für die Württembergischen Meisterschaften zu vergeben. Die von Freddy Probst und Tilo Köller betreuten TSG-Mädels starteten sehr gut in das Turnier und besiegten zum Auftakt Cannstatt souverän mit 2:0. Auch der TV Bopfingen konnte sicher mit 2:0 bezwungen werden. In einer hart umkämpften Partie gewann das Heimteam den ersten Satz gegen MTV Stuttgart 2 mit 25:23, verlor anschließend aber ebenso knapp mit 24:26. Trotz einer Niederlage im letzten Gruppenspiel gegen Schw. Gmünd erreichte man als Gruppenzweiter das Halbfinale. Dort wartete allerdings mit dem TSV Herbrechtingen der absolute Titelfavorit und auch der spätere Bezirksmeister.

U 15 2 klein16042018

Lara Hartley überwindet den Herbrechtinger Block

Den von Ex-Nationalspielerin Birgit Thumm trainierten Mädels war die TSG athletisch und spielerisch nicht gewachsen, kämpfte aber zur Freude der Zuschauer um jeden Ball. Mit 10:25 und 9:25 zog man deutlich den Kürzeren. In zwei Wochen beim abschließenden Spieltag hat man aber noch die Chance, aufs Podest zu kommen.

Für die TSG spielten: Meri Ehmke, Lara Hartley, Steffi Kukret, Sara Rupprich, Monika Weiß


U 17 männlich / Bezirksstaffel

TSG - VBF Durlangen 2:0
TSG - SG Volley Neckar-Teck 1:1
TSG - SV Remshalden 2:0

U 17m1 klein16042018
Einmal mehr überragend - Paul Stieper im Angriff für die TSG

Ohne Niederlage beschlossen die U 17-Jungs ihren Spieltag in Cannstatt. Gegen Durlangen war die TSG klar Spiel bestimmend und gewann deutlich mit 2:0. Zahlreiche Aufschlagfehler und unpräzise Aktionen bescherten im ersten Durchgang gegen die SG Volley Neckar-Teck dem Gegner viele leichte Punkte, was dieser zum Satzgewinn nutzte. Eine klare Leistungssteigerung brachte anschließend den Satzausgleich und damit das Unentschieden. Ihr bestes Spiel des Tages machten die Jungs von Coach Manfred Gottwald zum Abschluss. Gegen Remshalden gelang endlich ein sicherer Spielaufbau, den vor allem Paul Stieper zu spektakulären Schmetterbällen nutzte. Ein höchst erfreuliches 2:0 war der verdiente Lohn einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Für die TSG spielten: Max Fleischer, Peter Pöllmitz, Jakob Riecke, Paul Stieper, Len Voss


U 13 männlich / Bezirksstaffel

TSG - TSV Bernhausen 2:0
TSG - TB Cannstatt II 2:0
TSG - TSV Birkach 2:0
TSG - TB Cannstatt III 1:1
TSG - SC Weiler II 2:0

Einen Sahnetag hatten die Jüngsten der TSG am Sonntag erwischt. Das Duo Lukas Barris und Felix Dobelmann bestachen durch einen sicheren Spielaufbau und gute Aufschläge. Zu keiner Zeit merkte man ihnen an, dass dies erst der zweite Wettkampfspieltag ihrer noch jungen Karriere war. Am Ende des Tages standen vier glatte Siege und ein Unentschieden für das Team zu Buche. Sowohl die Jungs selbst, als auch die Eltern und Coach Freddy Probst waren stolz ob der gezeigten Leistung.

Für die TSG spielten: Lukas Barris, Felix Dobelmann

Termine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok