logo

Header Slogan pure

U18 - Juniorinnen fahren als Süddeutscher Meister nach Potsdam

Am Sonntag fanden die Süddeutschen Meisterschaften der U 18 weiblich in der Eislinger Öschhalle statt. Die TSG-Mädels nutzten den Heimvorteil und gewannen überlegen den Titel und qualifizierten sich erneut für die Deutschen Meisterschaften.

Siegerfoto U18 klein

Foto: Nils Wüchner - www.volley-photo.de

Die TSG-Mädels waren mit dem klaren Ziel in der heimischen Öschhalle angetreten, um den Titel mitzuspielen. Entsprechend motiviert gingen die Mädels von Coach Thomas Siebel in das Turnier. In der Vorrunde bekam man es zunächst mit dem Nordbadischen Meister TV Brötzingen zu tun. Über eine stabile Annahme konnte der starke Angriff wirkungsvoll eingesetzt werden. Brötzingen hatte zudem erhebliche Probleme mit den gefährlichen Eislinger Aufschlägen. Ungefährdet ging das Spiel mit 2:0 (25:11, 25:15) an die TSG, die alle Wechseloptionen nutzen konnte. Ähnlich gestaltete sich die zweite Vorrundenpartie gegen den Südbadischen Vizemeister TB Bad Krozingen, der dem Angriffsdruck der Gastgeberinnen nicht gewachsen war. Auch hier behielt die TSG mit 2:0 (25:14, 25:21) die Oberhand, wodurch man als Gruppensieger in die Endrunde einzog. Dort wartete mit der TSG Wiesloch ein spielstarker Gegner. Nach einer nervösen Anfangsphase mit ungewohnten Annahmeschwächen auf Eislinger Seite, legten die Filstälerinnen einen Zahn zu und punkteten vor allem über die starken Außenangreiferinnen Melissa Finteis und Iane Henke. Die TSG wechselte weiter munter durch, was den Spielfluss jedoch nicht unterbrach. Der klare Erfolg mit 25:10 und 25:10 bedeutete nicht nur die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften, sondern brachte auch als Endspiel eine Neuauflage des Finales bei den Württembergischen Meisterschaften gegen den
Bundesliganachwuchs des Allianz MTV Stuttgart. Schnell zeigte sich, dass die Teams zurecht im Endspiel standen. Den zahlreichen Zuschauern wurden tolle Ballwechsel geboten. In den entscheidenden Phasen konnte sich die TSG auf den starken Angriff verlassen und Stuttgart knapp auf Distanz halten. Mit 25:18 und 25:19 holte sich Eislingen den Titel ohne Satzverlust. Für Coach Thomas Siebel gab es an diesem Tag wenig zu meckern. "Ich bin absolut stolz auf die Art und Weise, wie souverän sich die Mädels hier gezeigt haben." Mannschaftsführerin Melissa Finteis richtete den Blick bereits nach vorne auf die Deutschen Meisterschaften Ende April in Potsdam. "Unser Ziel ist es, das tolle Resultat vom vergangenen Jahr zu bestätigen oder sogar noch zu toppen." In Saarbrücken war das Team bis ins Viertelfinale vorgedrungen und belegte letztlich einen hervorragenden 7. Platz. 

Für die TSG spielten: Melissa Finteis, Louisa Gasenzer, Marie Hänle, Iane Henke, Hanna Kohn, Anna Musa, Sarah Schaefers, Franziska Späth, Sina Toroslu

Termine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok