TSG Header3 Fechten

logo

Am vergangenen Wochenende fanden die Deutschen B-Jugend Meisterschaften im Säbelfechten in Nürnberg statt. Der Stützpunkt Eislingen/Göppingen konnte zwei Deutsche Meister küren und gewann insgesamt sechs Medaillen. Ein toller Erfolg für die Fechter und ihr Trainergespann.

IMG 20190519 WA0027Am Samstag konnte sich Tiberius Thumm bei den Herren im Jahrgang 2005 den Titel des Deutschen Meisters sichern. Ohne eine einzige Niederlage konnte er sich mit deutlichen Siegen bis ins Viertelfinale vorkämpfen. Dort traf er auf Paul Dinkel (FR Nürnberg), welcher dennoch besiegt werden konnte. Tiberius besiegte ihn in einem spannenden Gefecht mit 10:9. Im Halbfinale traf er auf seinen Vereinskollegen Loris Kurz und besiegte diesen mit 10:5. Loris Kurz musste sich schlussendlich mit einem sehr guten dritten Platz zufriedengeben. Genau vor einem Jahr stand Tiberius seinem Vereinskollegen Lars Geiger bei den Deutschen Meisterschaften im Finale gegenüber. Diesmal konnte sich aber Tiberius als Gewinner erweisen und besiegte Lars in einem nervenkitzelenden Gefecht mit einem 10:8. Lars Geiger musste sich mit dem Titel des Deutschen Vizemeisters zufriedengeben. Aber auch dieser focht ein starkes Turnier und lies seine Gegner im Viertelfinale Jarnu Pelz (Solingen) 10:6 und im Halbfinale Jarl Kürbis (FR Nürnberg) 10:4 hinter sich. Pascal Schönholz musste sich im Viertelfinale seinem Vereinskollegen Loris Kurz mit 5:10 geschlagen geben und erreichte einen guten sechsten Platz.

Bei den Damen im Jahrgang 2005 gewann Anastasija Hirschfeld wie im Jahr zuvor den Titel der Deutschen Meistersterin. Diese traf leider schon im Viertelfinale auf Vereinskollegin Dana Schempp und verwies diese mit einem 10:6 Sieg auf Platz fünf. Im Halbfinale konnte sie sich gegen Victoria Graudins (Mainz) mit einem deutlichen 10:5 besiegen und zog ins Finale ein. Dort traf sie wieder auf ihre Konkurrenz aus Künzelsau. Anastasija Hirschfeld hatte aber auch Tiziane Nitschmann im Griff und konnte diese ohne weitere Probleme mit 10:5 besiegen. Lea Sophie Treffkorn musste sich wie Dana Schempp im Viertelfinale geschlagen geben. Sie verlor gegen Teresa Landsleitner (Künzelsau) 6:10 und erreichte somit Platz sechs. Jana Cizic musste sich im 16er-K.o. Johanna Wert (Kenten) 8:10 geschlagen geben und landete auf Platz vierzehn.

Im Jahrgang 2006 der Herren konnte Finn Buchmann die Bronzemedaille gewinnen. Im Viertelfinale setze er sich seinem Vereinskollegen Phillip Kuhn mit 10:9 durch und erreichte dadurch das Halbfinale. Dort war für ihn leider das Turnier zu Ende. Er musste sich Moritz Schenkel (Dormagen) 8:10 geschlagen geben. Dennoch ein super Ergebnis, dass sich auf jeden Fall sehen lässt. Luca Krüger wie auch Phillip Kuhn mussten sich im Viertelfinale geschlagen geben und belegtedie Plätze sechs und acht. Weitere Platzierungen: Johannes Heldele Platz 10.

Am Sonntag bei den Mannschaftswettbewerben konnten nochmal zwei Medaillen gewonnen werden. Die Herren mit Lars Geiger, Tiberius Thumm, Pascal Schönholz und Loris Kurz sciherten sich den Titel des Deutschen Mannschaftsmeister. Sie konnten sich im Halbfinale deutlich mit 45:26 gegen Team Bayern behaupten und schlugen Team Nordrhein in einem spannenden Gefecht im Finale 45:33. Die zweite Mannschaft Finn Buchmann, Phillip Kuhn, Benedikt Haym und Johannes Heldele mussten sich im Halbfinale 38:45 Team Nordheim geschlagen geben und erreichten einen guten vierten Platz.

Bei den Damen sicherte sich die Mannschaft mit Anastasija Hirschfeld, Dana Schempp, Jana Cizic und Lea Sophie Treffkorn ebenfalls den Titel der Deutschen Mannschaft Meisterinnen. Im Halbfinale besiegten sich Team Nordheim mit 45:37 und zogen dadurch in das Finale ein. Dort begegneten sie der zweiten Mannschaft aus Württemberg und schlugen diese mit 45:33.

 

 

Termine Fechten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok