TSG Header3 Fechten

logo

Vergangenes Wochenende machten sich drei Fechterinnen des Leistungsstützpunktes per Fechtbus oder Flugzeug auf den Weg, um der internationalen Konkurrenz die Stirn zu bieten. Leonie Cadao (TSG Eislingen) und Anastasija Hirschfeld (TSG Eislingen) traten in der Altersklasse U17 in Meylan in Frankreich und Ann-Sophie Kindler (TSG Eislingen) auf dem Aktiven Grand Prix in Montreal an den Start.

Ann Sophie Baltimore bearbeitetIn Montreal lief für Ann-Sophie in der Vorrunde alles nach Plan und sie qualifizierte sich mit einer hervorragenden Vorrunde mit fünf Siegen und nur einer haarscharfen Niederlage direkt für den zweiten Tag des Grand Prix, nämlich für die 64er Direktausscheidung und übersprang damit die beiden pre-elimination Gefechte. Im 64er KO traf sie auf die Deutsche Anna Limbach (TSV Bayer Dormagen) und musste sich ihr mit 6:15 geschlagen geben.

Auf dem Turnier in der Altersklasse U17 in Meylan lief die Vorrunde für Anastasija Hirschfeld ebenfalls sehr gut und hatte, aufgrund ih,rer großartigen Vorrundenleistung mit sechs Siegen und keiner Niederlage, in der ersten Runde der Direktausscheidung ein Freilos. Für Leonie Cadao verlief die Vorrunde mit dfrei Siegen und zwei Niederlagen durchwachsen, doch in der ersten Runde de Direktausscheidung, nämlich im 128er KO setzte sie sich mit 15:9 klar gegen ihre italienische Gegnerin Maxime Espositi durch und focht sich dadurch in die Runde der besten 64. Dort gewann sie dann mit 15:11 gegen ihre Kontrahentin Nora Perroud. In der gleichen Runde setzte sich auch Anastasija mit 15:13 gegen ihre Gegnerin Lucrezia Del Sal durch. In der Runde der besten 32 mussten sich beide Eislingerinnen dann geschlagen geben, Leonie mit 9:15 gegen Toscane Tori und Anastasija mit 15:11 gegen Noemi Monaldi. Anastasija belegte damit am Ende des Tages den 20. und Leonie den 32. Platz.

Termine Fechten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.