TSG Header3 Fechten

logo

Der Fechter-Nachwuchs der TSG Eislingen, der TS Göppingen und des FC Göppingen machte sich vergangenen Samstag, samt Trainern und Eltern, auf den Weg zum VS-Möbelcup nach Tauberbischofsheim und kehrte mit einem ganzen Haufen Medaillien wieder zurück.

VS Möbelcup bearbeitetIn der Altersklasse U11 holte Viktoria Voytova (TSG Eislingen) im Damensäbel die Goldmedaillie, nachdem sie sich in einem vereinsinternen Finalgefecht gegen Julia Puskaric (TSG Eislingen) mit 10:7 durchsetzte. Julia Puskaric (TSG Eislingen) kämpfte sich damit auf einen hervorragenden zweiten Platz. Im Herrensäbel der gleichen Altersklasse sicherte sich Philipp Thiel (FC Göppingen), nachdem er sich im Finale mit einem deutlichen 10:4 gegen Till Schmierer (FC Würth Künzelsau) behauptet hatte, den ersten Platz. Er teilte sich das Treppchen mit seinem Bruder Alexander Thiel (FC Göppingen), der sich an diesem Tag die Bronzemedaillie erkämpft hatte. Samuel Hauff (FC Göppingen) belegte einen guten Platz 10, Adrian Körnern (TSG Eislingen) und Vincent Illger (TS Göppingen) belegten die Plätze 11 und 15.

Im Damensäbel der Altersklasse U13 schnitt Lina Bauer als beste Eislingerin ab. Mit drei Siegen und nur einer Niederlage startete Lina fast perfekt in diesen Wettkampf. Sie gewann in der ersten Runde der Direktausscheidung mit 10:0 gegen Jona Marlene Kamphuis (Königsbacher SC) und setzte sich danach gegen ihre Vereinskameradin Finja Schuster (TSG Eislingen) mit 10:1 durch. In einem nervenaufreibenden Halbfinale behielt Lina dann die Nerven und gewann mit 10:9 gegen Emilia Gubitz (FR Nürnberg) und zeigte im Finale gegen Milena Hummel (FC Würth Künzelsau) mit einem Endstand von 10:2, dass sie an diesem Tag nicht zu stoppen war. Finja Schuster (TSG Eislingen) belegte einen guten 5. Platz und Tessa Müller (TS Göppingen folgte auf Platz 10. Im Herrensäbel der gleichen Altersklasse focht sich Arne Mohring (TS Göppingen) auf einen hervorragenden dritten Platz, nachdem er sich im Viertelfinale knapp gegen seinen Trainingskameraden Tim Weiser (FC Göppingen) durchgesetzt hatte, der damit einen starken 5. Platz belegte. Tobias Lehnert (TSG Eislingen) plazierte sich mit Rang 8 ebenfalls unter den besten acht dieses Tages. Kajetan Wiekhorst (TSG Eislingen) belegte Platz 14 und Patrick Barbul (TS Göppingen) Platz 15.

Im Damensäbel der Altersklasse U15 holte Lina Bauer mit einem glänzenden zweiten Platz, ihre zweite Medaillie des Wettkampftages. Sie musste sich im Finale mit 10:15 gegen Catalin Graudins (MTV Mainz) geschlagen geben. Tessa Müller platzierte sich mit Platz Sieben unter den besten Acht des Turnieres, nachdem sie im Viertelfinale ihrer Trainingskameradin Lina Bauer (TSG Eislingen) mit 11:15 unterlag. Finja Schuster (TSG Eislingen) belegte den 12. Platz. Benedikt Haym (TS Göppingen) kämpfte sich im Herrensäbel der gleichen Altersklasse in einem Starterfeld von 24 Fechtern auf einen erstklassigen dritten Platz und freute sich damit über die Bronzemedaillie. Er setzte sich im Viertelfinale mit 15:4 deutlich gegen Paul Frittrang (FC Nürnberg) durch und wurde erst im Halbfinale von Lucas Guilley (Charleville) mit 15:4 geschlagen. Philipp Kuhn (TSG Eislingen), Arne Mohring (TS Göppingen), Kajetan Wiekhorst (TSG Eislingen) und Tobias Lehnert (TSG Eislingen) plazierten sich mit den Rängen 14, 15 und 16 unter den besten Sechzehn Fechtern des Tages. Tim Weiser (FC Göppingen), Patrick Barbul (TS Göppingen) und Julius Koske (TSG Eislingen) belegten die Plätze 19, 23 und 24.

Ann-Sophie Kindler (TSG Eislingen) und Paula Singer starteten den Tag zuvor auf dem Aktiven Weltcup Orleans in Frankreich. Ann-Sophie musste sich nach einer durchwachsenen Vorrunde im ersten Durchgang der Direktausscheidung geschlagen geben und Paula schied nach der Vorrunde aus.

Termine Fechten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.