TSG Header3 Fechten

logo

Ende letzter Woche begann die Fecht-Europameisterschaft in Porec, Kroatien. Eine Woche voller Anstrengungen, Nerven zerreißender Gefechte, herrausragender Siege, aber auch bitterer Niederlagen – kurz um: Emotionen pur für Fechter und Trainer. An Tag drei, nämlich im Herrensäbel der Altersklasse U17, trat Colin Heathcock für Deutschland und die TSG Eislingen auf die Planche und rockte das Ding!

EM 2020 bearbeitet

Der Wettkampftag konnte für Colin nicht besser starten, denn er focht mit sechs Siegen und keiner einzigen Niederlage eine glänzende Vorrunde. In der ersten Runde der Direktausscheidung, dem 64er KO, gewann er souverän mit 15:12 gegen den Ukrainer Viacheslav Dziuba. Danach setzte Colin seinen Siegeszug fort, mit 15:7 gegen den Griechen Spyridon Krouskos im 32er KO und einem bären- und nervenstarken Gefecht, gegen den Italiener Emanuele Nardella in der Runder der besten 16 der Direktausscheidung, welches Colin mit 15:14 für sich entscheiden konnte. Im Viertelfinale bezwang er dann den Ukrainer Rostislav Kucherenko mit 15:13 und eine Medaillie war ihm sicher. Die Bronzemedaillie reichte Colin allerdings nicht und er schlug im Halbfinale den Ungarn Konrad Ondrik ganz klar imt 15:9. In einem grandiosen und sehr starken Finalgefecht gegen den Russen Dmitriy Nasonov gewann Colin dann mit 15:13 und erkämpfte sich damit die Goldmedaillie und den Europameistertitel. Herzlichen Glückwunsch zu dieser unglaublichen Leistung!

Termine Fechten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.