TSG Header3 Fechten

logo

Vergangenes Wochenende fand in Mödlingen (Österreich) das letzte Qualifikationsturnier der Saison für die Cadetten Europa- und Weltmeisterschaft statt. Drei der Eisinger Fechterinnen und Fechter konnten noch letzte Punkte sammeln und sich erfolgreich für diese großen Wettkämpfe qualifizieren.

Beim Wettbewerb der Jungs konnte Antonio Heathcock überzeugen. Er startete gut in den Wettberwerb. Nach zwei Vorrunden hatte er zehn Siege und nur zwei Niederlagen gesammelt. In der Runde der letzten 256 hatte er durch seinen guten Platz in der Setzliste ein Freilos und musste somit zu diesem Gefecht nicht antreten. In der nächsten Runde bezwang er in einem spannenden Gefecht seinen Gegner Javier Gonzalez Diaz (ESP) und erreichte dadurch die runde der letzten 64. Dort musste er sich leider dem Russen Stephen Kim knapp 12:15 geschlagen geben und wurde somit Platz 42. Simon von Buch Simon belegte Platz 171. Durch dieses letzte Turnier kletterte Antonio Heathcock auf Platz 3 der deutschen Nominierungsrangliste und darf somit bei der Em in Russland und bei der Wm in Italien starten.

Bei den Mädchen war Clara Mäschke beste Eislingerin. Mit acht Siegen nach beiden Vorrunden startete auch sie gut in den Wettkampf. Ihr erstes K.o.-Gefecht im 128er gewann sie nur knapp mit 15:14 gegen ihre Gegnerin Zohra Kehli (FRA). Diesen kleinen Ausrutscher machte sie jedoch gleich in der Runde der letzten 64 wieder weg. Sie fegte ihre besser gesetzte Gegnerin Apolline Fondeur (ebenfalls FRA) 15:4 von der Bahn. In der Runde der letzten 32 musste sie sich dann leider der dritten Französin Luna Pelet knapp 14:15 geschlagen geben und erreichte Platz 29. Durch dieses Ergebnis konnte Clara Mäschke ihre Position an der Spitze der deutschen Nominierungsrangliste halten und qualifizierte sich ebenfalls für die kommenden zwei großen Wettkämpfe.
Shannen Kuhn qualifizierte sich leider mit Platz 4 auf der Rangliste nur für die Europameisterschaft. Sie konnte an diesem so letztem wichtigen Wettkampf krankheitsbedingt nicht alles geben und verlor ihr erstes Gefecht im 128er-K.o. gegen Anna Couderc (FRA). Sie belegte Platz 97. Weitere Ergebnisse: 62. Vivien Buchmann; 88. Violetta Kramer; 91. Celina Treffkorn.

Mit drei qualifizierten Fechterinnen und Fechtern für die Em/Wm kann man durch aus zufrieden sein. Jetzt geht die Vorbereitung auf diese wichtigen Wettkämpfe los, welche hoffentlich verletzungsfrei bleibt, damit im März in Sochi (RUS) bei der Europameisterschaft alles gegeben werden kann.

FUM 2017

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen