logo

TSG Header3 Kegeln1
16.Spieltag

 1.Bezirksliga

TSG Eislingen - TSG Schnaitheim  5,5 : 2,5

 

 2. Bezirksliga  Alb Donau Männer

SVH Königsbronn III - TSG Eislingen II  2,5 : 5,5

 

 Bezirksklasse A  Alb Donau Männer

TSG Eislingen III - SV Gerstetten II  2 : 4

 

 Bezirksklasse Gemischte Alb Donau

TSG Eislingen g - SG Ulm g  2 : 4

 

  1.Bezirksliga Alb Donau Männer
  TSG Eislingen - TSG Schnaitheim 5,5 : 2,5
Die Erste Mannschaft konnte in ihrem Rückspiel gegen den Tabellenletzten TSG Schnaitheim einen wichtigen Sieg für einen möglichen Aufstieg erzielen. Die Eislinger Spieler zeigten sich allerdings nicht in Topform und man konnte von Glück sagen, das die Schnaitheimer ebenfalls nicht ihr Spiel beherrschten. Das zeigen dann auch die mageren Gesamtkegelzahlen von 3078 (Eislingen) zu 2994 (Schnaitheim).
Im Startpaar spielte für Eislingen Fred-Jürgen Hock (525 Kegel / MP) sowie Mirko Wenzeck (520 / MP). Beide holten ihre Punkte gegen H.J. Hövel (494) und W. Valeczky (487).
Im Mittelpaar konnte Timo Steidl mit 508 Kegel den Punkt gegen D. Schineis (461) klar erzielen, während Rolf Teibl (502) sich seinen Punkt mit G. Schuller (ebenfalls 502) teilen musste.
Im Schlusspaar musste dann Josip Matosic (490) knapp seinen Punkt an P. Hasenmaier (491 / MP) abtreten, Siegfried Marquart verlor den Punkt deutlich an J. Mende (559 / MP).
Die nächste Partie kann man im Kampf um den Aufstieg schon als Entscheidungsspiel sehen, hier muss für Eislingen unbedingt ein Sieg her. Es findet am Samstag, den 17.03.18, um 14:00Uhr auswärts gegen den FTSV Kuchen statt.

  2. Bezirksliga Alb Donau Männer
  SVH Königsbronn III - TSG Eislingen II 2,5 : 5,5
Die zweite Herrenmannschaft konnte letzten Sonntag auswärts gegen den SVH Königsbronn III einen Sieg verbuchen. Mit 3134 : 3127 Kegel wurde schlussendlich diese Partie für Eislingen entschieden.
Am Start spielte sehr souverän wie in den letzten Spielen Otto Rehbach und belohnte sich mit 544 Kegel und den Mannschaftspunkt. Sein Mitspieler Slavko Eremija stand dem kaum nach und erzielte mit seinen 543 Kegel ebenfalls den Punkt. Beide spielten gegen A. Ban (499) und E. Wugeditsch (505).
Dem Mittelpaar fehlte die Konzentration und die Nervenstärke, um hier Punkte zu holen, Stojan Pedic spielte 479 Kegel, sein Gegner A. Faraci erreichte 521 (MP). Perisa Ostojic erzielte 495, sein Gegner M. Benz kam auf 523 Kegel (MP).
Im Schlusspaar musste sich dann Janko Mihelj den Punkt mit seinem Gegner M. Vetter (beide 546 Kegel) teilen. Martin Stefan konnte mit seinen 527 Kegeln den wichtigen Punkt und damit den verdienten Sieg für Eislingen gegen M. Faraci (533) aber sichern. Das nächste Spiel ist ein Nachholspiel gegen die SG Ulm, dies findet am Samstag, den 10.03.2018 auswärts statt. Nächstes offizielles Spiel der „Zweiten“ ist dann schon das letzte dieser Saison und findet am 24.03.2018 um 12:30Uhr daheim in Eislingen statt.

  Bezirksklasse A Alb Donau Männer
  TSG Eislingen III - SV Gerstetten II 2 : 4
Unsere „Dritte“ konnte am vergangenen Samstag leider keinen Sieg erreichen. Mit 2:4 und 1890 zu 1996 verlor man durch die höhere Gesamtkegelzahl der Gäste aus Gerstetten.
Nach dem Startpaar sah es für Eislingen allerdings noch sehr gut aus. Der nach längerer Auszeit spielende Christian Nadebor erreichte mit 520 Kegeln ein gutes Ergebnis und erzielte damit auch den Mannschaftspunkt. Auch sein Mitspieler Peter Henzler konnte, zwar mit einigen Kegeln weniger (448), seinen Punkt erreichen.
Im Schlusspaar waren dann die Gäste auf den Eislinger Bahnen einfach besser, so erreichte Tobias Mayer zwar gute 506 Kegel, aber keinen Punkt. Sein Teamkamerad Walter Wörner erspielte leider nur 416 Kegel.
Das nächste Spiel der „Dritten“ ist ein Nachholspiel, es findet am Samstag, den 10.03.18, auswärts gegen den SV Weidenstetten statt. Das nächste offizielle Spiel findet dann am 17.03.2018, aber ebenfalls auswärts gegen den FV Burgberg III statt.

  Bezirksklasse Gemischte Alb Donau
  TSG Eislingen g - SG Ulm g 2 : 4
Die gemischte Mannschaft der TSG Eislingen hat daheim ihr Spiel leider knapp verloren. Die Eislinger kamen auf eine Gesamtkegelzahl von 1857, die Spieler der Ulmer Gemeinschaft auf 1892. Hier wäre mit etwas mehr Glück und Selbstvertrauen ein Unentschieden oder sogar der Sieg drin gewesen.
Für Eislingen spielte Helga Buck gute 497 Kegel (MP), die mit Kerstin Schelle (auch gute 504 / MP) als Startpaar die Partie begann. Im Schlusspaar spielte Marion Wenzeck etwas schwache 488 Kegel, schrammte damit knapp an ihren Mannschaftspunkt vorbei. Dennis Krawczyk (zusammen mit Werner Philipp 368 Kegel) verpasste den Punkt klar.
Das nächste Spiel unserer gemischten Mannschaft findet in Eislingen am Sonntag, den 18.03.2018, ab10.00Uhr gegen den TSV Langenau statt.
Wir wünschen „Gut Holz!“.

m.w.

Termine Sportkegeln

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok