logo

TSG Header3 Kegeln1
7.Spieltag

 Regionalliga Alb Donau Männer

TSV Langenau - TSG Eislingen   6 : 2

 

 2. Bezirksliga Alb Donau Männer

TSG Eislingen II – KV 2000 Geislingen IV   3 : 5

 

  Regionalliga Alb Donau Männer
  TSV Langenau - TSG Eislingen 6 : 2
Den Sieg bzw. ein Unentschieden verpassten auswärts am vergangenen Samstag die Erste Mannschaft. Man verlor nach 2 : 6 Punkten und 3149 : 3160 Kegel. Das TSG – Startpaar startete mit Timo Steidl und Oswald Pettla. Hier konnte nur Oswald mit 515 Kegel den Punkt gegen O. Pejak (502) holen, Timo spielte zwar gute 522 Kegel, musste aber den Mannschaftspunkt an seinen Gegner O. Riedel (565 / 1) klar abgeben.
Im Mittelpaar konnte Fred-Jürgen Hock seinen Punkt und viele Kegel für die Eislinger holen, er erzielte als Tagesbester sehr gute 589 Kegel gegen D. Albrecht (506). Rolf Teibl musste am Ende sich ganz knapp mit 540 Kegel gegen N. Schein (549 / 1) geschlagen geben.
Beide Spieler im Schlussdurchgang blieben diesmal weit unter ihren Möglichkeiten und so wurden dann keine Punkte mehr für Eislingen erzielt. Slavko Eremija (493) verlor recht deutlich gegen H. Locher (538 / 1), während Siegfried Marquart (490) nur knapp an R. Volz (500 / 1) scheiterte. Im nächsten Spiel (am 10.11.18, ab 16Uhr daheim gegen den TSV Blaustein) wäre ein Sieg nun bitter nötig um nicht gleich wieder um den Abstieg zittern zu müssen.

  2. Bezirksliga Alb Donau Männer
  TSG Eislingen II – KV 2000 Geislingen IV 3 : 5
Die zweite Herrenmannschaft der TSG Eislingen verlor knapp daheim nach 3 : 5 Punkten und mit einer Gesamtkegelzahl von 3000 : 3084. Im Eislinger Startpaar konnte sich Otto Rehbach mit 506 Kegel den Punkt gegen K. Kern (502) sichern. Auch Otto`s Mitspieler Josip Matosic konnte sich den Punkt mit 504 Kegel gegen J. Haußmann (491) holen. Im Mittelpaar gingen dann viele Kegel und die Punkte an Geislingen verloren. Robin Rehm erzielte nur 469 Kegel gegen T. Winkler (519 / 1), um einiges besser spielte zwar Perisa Ostojic (503), aber gegen den Tagesbesten S. Fink mit 562 Kegel hatte er keine Chance auf den Punkt.
Wenn jetzt im Schlusspaar die Eislinger noch ihre Punkte erzielt hätten, würde es noch für ein Unentschieden reichen. Leider gelang es nur Janko Mihelj mit 490 Kegel den Punkt gegen I. Löhrer (455) zu holen. Mirko Wenzeck ließ auf den ersten beiden Bahnen hoffen, aber musste sich bei nachlassender Leistung am Ende mit 528 Kegel seinen Gegner H. Jedele (555 / 1) geschlagen geben.
Am Samstag, den 10.11.2018, ist man dann auswärts zu Gast bei der TSG Schnaitheim. „Gut Holz!“

m.w.

Termine Sportkegeln

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok