logo

leichtathletikheader
Einen vielversprechenden Vorgeschmack auf die kommende Saison lieferten die
Eislinger Nachwuchsathletinnen der Klasse W14 bei den Regional-
Hallenmeisterschaften in Ulm. Mehrkämpferin Linda Hartle war in drei
unterschiedlichen Disziplinen an den Start gegangen und konnte sogleich mit
zwei neuen persönlichen Bestleistungen überzeugen: Im 60-Meter-Sprint lief sie
in 9,05 Sekunden auf einen hervorragenden dritten Platz in ihrem Zeitlauf. Den
Hürdensprint über 60 Meter bewältigte sie in starken 11,11 Sekunden und erlief
sich damit Platz 2 im Vorlauf. Last but not least stieß sie die Kugel mit 8,33
Metern auf neue persönliche Bestweite und erreichte Platz 5 unter insgesamt 21
Starterinnen. Sowohl über 60 Meter Hürden als auch mit der Kugel schaffte sie
somit die Qualifikation für die württembergischen Schülermeisterschaften, die im
nächsten Monat ausgetragen werden. Ebenso stark präsentierte sich
Teamkollegin Anna Prinzing, die im Hürdensprint über 60 Meter trotz eines
unglücklichen Sturzes im Vorlauf in das B-Finale einzog und dieses in guten
11,68 Sekunden für sich entscheiden konnte. Auch im Hochsprung setzte sie
trotz längerer Wartezeit wegen Verletzung einer anderen Athletin mit 1,36
Metern eine neue Bestmarke und wurde Achte. Diese Leistungen lassen auf eine
sehr gute Freiluftsaison 2019 hoffen und stimmten Trainer und Athletinnen
gleichermaßen positiv.

Termine Leichtathletik

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok