logo

HeaderSki

Auch wenn die Wettervorhersage schlecht war: Die Aussicht auf einen erlebnisreichen Tag in winterlicher Natur, verbunden mit einem Abfahrtserlebnis in pulvrigem Neuschnee gab letztendlich den Ausschlag zur Skitour ins „Bayrisch-Sibirien“ nach Balderschwang aufzubrechen. Die dreizehnköpfige Gruppe mit ihren Tourenführern Friedemann Serr und Michael Micklisch sollte nicht enttäuscht werden!
Skitour 2018 Balderschwang
So trafen wir uns am 03.02.2018 um halb neun Uhr morgens am Ausgangspunkt bei Balderschwang, um den Sipplinger Kopf und den Heidenkopf zu besteigen. Während des zügigen Aufstiegs über südseitige Hänge zog dichter Nebel auf. Als auch noch kräftiger Schneefall einsetzte, sah sich mancher Zweifler bestätigt. Unbeirrt davon erreichten wir aber nach gut zweieinhalb Stunden das Skidepot unterhalb des Sipplinger Kopfes, den einige der Gruppe zu Fuß erklommen. Die Genussabfahrt bescherte uns dann den erhofften Ausgleich für die Mühen des Aufstieges.

So war es gar keine Frage, dass nach knapp halber Strecke nochmals die Steigfelle auf die Skier gespannt wurden, um auch noch den Heidenkopf zu besteigen. Die folgende Abfahrt über offene Wiesenhänge brachte dann echtes Powderfeeling, auch wenn die Sicht weiterhin schlecht war und der Schneefall noch nicht aufgehört hatte.

Nach der obligatorischen Einkehr machten sich dann alle gutgelaunt ob der gelungenen Skitour auf den Heimweg.

Termine Ski

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen