header volley

logo

Damen / Bezirksliga (Bericht von Manfred Gottwald)

TSV Schmiden III - TSG Eislingen 0:3 (12:25, 12:25, 15:25)

Einen überzeugenden und überraschenden 3:0-Erfolg konnten die TSG-Damen in Schmiden feiern. Mit einer rekordverdächtigen Ausfallquote von sieben Spielerinnen waren die Vorzeichen alles andere als günstig. Jugendspielerin Sina Maunz aus der zweiten Damenmannschaft half kurzfristig aus, damit das Team überhaupt antreten konnte. Und die verbleibenden Mädels zeigten von Beginn an eine geschlossene Mannschaftsleistung. Schmiden konnte nur selten Druck mit dem Aufschlag ausüben, zu sicher war der Spielaufbau der TSG. Der eigene Angriff wurde konsequent zu Ende gespielt, was eine frühe Führung zur Folge hatte. Dies brachte zusätzliche Sicherheit für das zusammen gewürfelte Team, dass jedoch zu keiner Zeit der Partie den Eindruck vermittelte, in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt zu haben. Libera Daniela Hauptfeld wurde notgedrungen zur Außenangreiferin umfunktioniert und zeigte eine ganz starke Leistung mit einer hohen Angriffseffektivität, ohne dabei die Stärken in der Annahme zu vernachlässigen. Melissa Finteis war wie schon in den Spielen zuvor vom gegnerischen Block nicht zu halten. Mit 25:12 gewann Eislingen den ersten Durchgang sicher. Die Mädels um Zuspielerin Nicola Werdon, die erneut sehr sicher und intelligent den Spielaufbau organisierte, blieben auch in der Folgezeit dominant. In der Mitte hatten Karolin Eckert und Sarah Neckernuß oftmals nur einen Einerblock gegen sich, was beide effektiv zu nutzen wussten. Und Sina Maunz konnte auf der für sie ungewohnten Diagonalposition nach nervösem Auftakt voll überzeugen. So wurde auch der zweite Durchgang deutlich mit 25:12 gewonnen. Wer eine Schwächephase der TSG erwartete, wurde auch im dritten Spielabschnitt enttäuscht. Schnell zogen die Gäste auf 20:8 davon und hatten kurze Zeit später Matchball, der auch prompt zum 25:15 genutzt wurde. TSG-Coach Manfred Gottwald zeigte sich beeindruckt vom engagierten und spielerisch ansprechenden Auftritt seiner Mädels, die für alle Spielsituationen an diesem Tag die richtige Lösung parat hatten.

Für die TSG spielten: Karolin Eckert, Melissa Finteis, Daniela Hauptfeld, Sina Maunz, Sarah Neckernuß, Nicola Werdon

Termine Volleyball

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok