header volley

logo

Die Jugendvolleyballer der TSG Eislingen konnten aus 13 Spielen am Wochenende sieben Siege und zwei Unentschieden feiern. Lediglich vier Begegnungen gingen verloren.

U 15 / weiblich

Am erfolgreichsten schnitten dabei die U 15-Mädels der TSG ab. Gegen Esslingen 1, Reichenbach und Esslingen 2 wurde klar mit 2:0 gewonnen, gegen Wernau trennte man sich 1:1. Damit sind die Mädels auf einem guten Weg, sich für die Zwischenrunde zu den Bezirksmeisterschaften zu qualifizieren.

Für die TSG spielten: Meri Ehmke, Lara Hartley, Sara Rupprich, Monika Weiß


U 17 / weiblich

Auch die U 17-Mädels konnten beim ersten Vorrundenspieltag auf Bezirksebene drei Siege erringen. Gegen Fellbach, Korb und Waiblingen hielt man sich jeweils mit 2:0 schadlos. Lediglich der TSV Schmiden war beim 0:2 zu stark. Betreuer Max Rosenauer war sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mädels, sieht jedoch noch Steigerungspotenzial im Angriff.

Für die TSG spielten: Anna Musa, Maxine Reichart, Jule Ried, Franziska Späth


U 17 / männlich

Nicht ganz so erfolgreich waren die U 17-Jungs. Sie holten ein Unentschieden gegen die SG VolleyNeckarTeck, mussten sich dann aber den starken Gegnern aus Ellwangen und VolleyAlb jeweils mit 0:2 geschlagen geben. Dabei zeigten die Jungs von Betreuer Fabian Müller insbesondere im zweiten Satz gegen VolleyAlb eine sehr ansprechende Leistung. Man merkte manchen Jungs aber deutlich den Trainingsrückstand an.

Für die TSG spielten: Max Fleischer, Lukas Hordt, Peter Pöllmitz, Jakob Riecke, Paul Stieper, Len Voss


U 20 / männlich

In der ersten Runde des Württembergischen Jugendpokals gewannen die U 20-Jungs gegen Beffendorf mit 2:0, mussten sich anschließend aber knapp dem Gastgeber Geißelhardt im Entscheidungssatz geschlagen geben. Die TSG-Jungs zeigten dabei nicht ihr bestes Volleyball und verpassten durch die Niederlage die Direktqualifikation für die Endrunde. Über den Umweg der Trostrunde besteht jedoch noch die Möglichkeit hierzu.

Für die TSG spielten: Tobias Fleischer, Jan Gottwald, Lukas Haas, Felix Kerlein, Max Rosenauer, Niklas Vonderach, Timo Wolff

Termine Volleyball

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok