header volley

logo

Nächster Erfolg für die Jugendvolleyballer

U20 Meisterteam

Die U 20 qualifiziert sich für die Württembergische Pokalendrunde

U 20 männlich / Württembergischer Jugendpokal (Bericht von Manfred Gottwald)
Zum Seitenanfang

TSG Eislingen - TSV Bernhausen 2:1
TSG Eislingen - TSV Rottweil 2:0
TSG Eislingen - ASV Botnang 2:0

Nach dem Gewinn der Bezirksmeisterschaft war das erklärte Ziel der TSG, sich für die Württembergische Pokalendrunde zu qualifizieren. Hierzu bestand beim Qualifikationsturnier in Bernhausen die erste Möglichkeit, da der Turniersieger direkt qualifiziert ist. Gegen den Gastgeber sah es zunächst nach einer klaren Angelegenheit aus. Der erste Satz konnte deutlich gewonnen werden. Dann schlichen sich jedoch unerklärliche Fehler ins Eislinger Spiel ein. Eine Vielzahl an Aufschlagfehlern zerrte deutlich an den Nerven des Teams und der Trainer. Letztlich verlor man den zweiten Durchgang zwar knapp aber verdient gegen aufopferungsvoll kämpfende Bernhausener. Auch der Entscheidungssatz verlief sehr ausgeglichen. Die TSG sicherte sich den Sieg am Ende mit einigen wenigen guten Aktionen. Wie verwandelte agierten die Eislinger Jungs in der Partie gegen Rottweil. Ein klarer Spielaufbau ermöglichte es den beiden Zuspielern Rafael Bojdol und Tobias Fleischer, die starken Angreifer in Szene zu setzen. Dies gelang zunehmend besser und so setzte man sich klar mit 2:0 durch. Gegen den spielerisch und athletisch stärksten Gegner, den ASV Botnang, wollte das Team um Kapitän Timo Wolff nun noch einmal eine Schippe drauflegen und sein wahres Gesicht zeigen. Das Aufschlagspiel war nun deutlich wirkungsvoller und auch der Block griff mehrfach erfolgreich zu. Eislingen gewann schließlich souverän mit 2:0 und sicherte sich damit das Ticket zur Pokalendrunde. Dort muss sicher eine Leistungssteigerung her, um gegen die Topteams in Württemberg mithalten zu können.

Für die TSG spielten:Rafael Bojdol, Tobias Fleischer, Jan Gottwald, Lars Hansl, Tobias Jäger, Louis Mayer, Fabian Müller, Max Rosenauer, Paul Stieper, Timo Wolff


U 15 weiblich / Bezirksstaffel (Bericht von Frederik Probst)

TSG Eislingen – TTV Dettingen 1:1
TSG Eislingen – TSV Wernau 0:2

Die U 15 weiblich musste zu ihrem zweiten Spieltag nach Neckartailfingen. Dort traf auf den Nachwuchs des TTV Dettingen und des TSV Wernau. Nach gutem Beginn, schlichen sich leider mehr und mehr Fehler ins Spiel der TSG-Mädels ein, so dass der erste Satz zu Recht an den TTV Dettingen ging. In den zweiten Satz starteten die Mädels mit einer furiosen Aufschlagsserie. Auch wenn sich gegen Ende ein paar Fehler einschlichen, konnte der Satz gewonnen werden.
Im zweiten Spiel ging es gegen die starken Wernauer Mädels. Hier zeigten die Mädels im ersten Durchgang eine richtig gute Leistung, konnten sich dafür aber nicht belohnen. Im zweiten Satz war leider die Luft etwas raus und dieser Satz ging deutlich an die Gegnerinnen. Insgesamt kann auf der gezeigten Leistung aber aufgebaut werden.

Für die TSG spielten: Meri Ehmke, Steffi Kukret, Gity Mohammad Amin, Marinela Mrkonjic und Jili Weng


U 13 männlich / Bezirksstaffel (Bericht von Fabian Müller)

TSG Eislingen - TG Reichenbach 2:0 (25:12, 26:24)

TSG Eislingen - SC Weiler 1:1 (08:25, 25:19)

U13 Klein

Gut gelaunt und hoch motiviert bestritten die Eislinger Volleyballjunioren ihren zweiten Spieltag. In der heimischen Öschhalle 2 gaben Max Jetter und Arne Maaß ihr Volleyball-Debüt. Beide zeigten in ihrem ersten Spiel gute Aktionen und fügten sich wunderbar in die Mannschaft ein. Im Spiel konnten die Jungs nur vereinzelt aus der Annahme heraus punkten. Die Gegner wurden stattdessen häufig mit gefährlichen Aufschlägen unter Druck gesetzt. Gegen den SC Weiler reichte die Leistung dennoch nur zu einem 1:1 Unentschieden. Im zweiten Spiel hatte nach einem 3:15 Rückstand niemand mehr an den Satzgewinn geglaubt, doch dank der stimmgewaltigen Unterstützung von Darius Popescu und den restlichen Ersatzspielern sicherten sich Paul Lang und Kapitän Rilind Kurtishaj verdient den Sieg über die TG Reichenbach.

Für die TSG spielten: Max Jetter, Rilind Kurtishaj, Paul Lang, Arne Maaß, Julius Niklaus, Darius Popescu, Trainer Fabian Müller, Co-Trainer Peter Pöllmitz


U 13 weiblich / Bezirksstaffel (Bericht von Franziska Späth)

TSG Eislingen - SC Weiler 2:1
TSG Eislingen - SV Esslingen II 0:2
TSG Eislingen - SV Esslingen III 0:2

Die U 13-Mädels der TSG Eislingen konnten in ihrer ersten Volleyballsaison überhaupt bereits beim zweiten Spieltag den ersten Sieg bejubeln. Zwar musste man sich zunächst den beiden Esslinger Teams mit jeweils 0:2 beugen. Im letzten Spiel des Tages lieferten die TSG-Mädels dann dem SC Weiler/Fils 1 einen harten Fight, der im Entscheidungssatz gewonnen werden konnte. Entsprechend groß war die Freude der Spielerinnen und der Eltern. Gegenüber dem ersten Spieltag waren bereits deutliche Verbesserungen zu erkennen. Die Entwicklung ist umso erfreulicher, da die Mädels zum Teil bis zu zwei Jahre jünger als ihre Kontrahentinnen sind. Für die Zukunft darf man daher sicher noch mehr von diesem jungen Team erwarten.


Termine Volleyball

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok