header volley

logo

Volleyballer treten auf der Stelle

Am Wochenende konnten lediglich Herren 1 und Herren 3 ihre Spiele gewinnen. Für die anderen Teams gab es zum Teil bittere Niederlagen im Kampf um den Klassenerhalt.

Damen / Landesliga (Bericht von Manfred Gottwald)

SV Horgenzell - TSG 3:0 (25:13, 25:11, 25:11)

D1 20192020 klein

Wenn es einmal schlecht läuft, dann gleich richtig. So könnte man den Rückrundenauftakt der TSG-Damen beschreiben. Mit Carina Illi, Sina Maunz, Antonia Schmid und Nicola Werdon standen gleich vier Spielerinnen nicht zur Verfügung. Ohne Zuspielerin und nur zu sechst angereist, waren die Erfolgsaussichten gegen die starken Gastgeberinnen ohnehin schon nicht allzu rosig. Dass sich dann auch noch Lena Woitek bereits vor Spielbeginn verletzte, war irgendwie symptomatisch für diesen verkorksten Spieltag. Die Gäste fanden zu keiner Zeit ins Spiel und waren beim 0:3 gegen den neuen Tabellenführer chancenlos. Es bleibt zu hoffen, dass in zwei Wochen beim Heimspieltag gegen die direkte Konkurrenz ein schlagkräftigeres Team aufgeboten werden kann. Aktuell sieht es jedoch nicht danach aus.

Für die TSG spielten: Karolin Eckert, Lena Hanselmann, Marie Hansl, Sarah Neckernuß, Franziska Pallasch, Lena Woitek


Herren / Landesliga

SG Volley Neckar-Teck II - TSG 2:3 (19:25, 17:25, 25:22, 32:30, 9:15)


Herren 2 / Bezirksliga (Bericht von Manfred Gottwald)

SG MADS Ostalb III - TSG II 3:1 (25:23, 25:22, 28:30, 25:17)

Die Bezirksligaherren schaffen es in der laufenden Runde einfach nicht, die nötige Konstanz ins eigene Spiel zu bekommen. Guten Phasen folgen stets leichte Fehler, die nicht nur den Gegner aufbauen, sondern das eigene Team mental wieder zurückwerfen. So auch gegen das junge MADS-Team. In einem ausgeglichenen ersten Satz ließ die Mannschaft um Spielführer Swen Schuppler die Gastgeber zunächst davonziehen, ehe man selbst besser ins Spiel kam. Mehrere Chancen, einen entscheidenden Vorsprung herausspielen zu können, wurden leichtfertig vergeben. Trotz ihres jungen Durchschnittsalters war die SG in der Endphase abgeklärter und sicherte sich Durchgang 1 mit 25:23. Auch der zweite Spielabschnitt verlief ähnlich. Eislingen war der Frust über den knappen Satzverlust anfangs deutlich anzumerken, hatte dann aber die Gelegenheit zum Satzgewinn. Drei schwache Aktionen bedeuteten einen erneuten Satzverlust mit 22:25. Im dritten Durchgang schwor sich das Gästeteam noch einmal ein und hatte endlich auch in der entscheidenden Phase das Glück auf seiner Seite. Durch ein knappes 30:28 gelang der Anschluss. Leider wurde das Niveau nicht gehalten und die Gastgeber gewannen verdient den vierten Satz mit 25:17. Die TSG verpasste dadurch den Sprung vom Relegationsplatz in den gesicherten Bereich.

Für die TSG spielten: Markus Eichert, Jan Gottwald, Manfred Gottwald, Jens Kreißig, Swen Schuppler, Thomas Siebel, Jonas Steegmaier, Marc-Simon Wahl


Damen 2 / B-Klasse

TSV Neckartailfingen - TSG II 3:2 (12:25, 16:25, 25:14, 25:16, 15:11)


Herren 3 / B-Klasse

TSV Böbingen - TSG III 1:3 (14:25, 25:23, 22:25, 17:25)

Termine Volleyball

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.