header volley

logo

Höhenflug der Jugend hält an

Auch in der ersten Runde des Württembergischen Jugendpokals bleibt die männliche U 20 der TSG Eislingen ungeschlagen und zieht in die nächste Rund ein. Die U 15-Mädels können beim Heimspieltag in der Öschhalle alle Spiele gewinnen und sind auf Kurs Bezirksmeisterschaften. Die U 15-Jungs bringen sich durch Unkonzentriertheiten um ein besseres Ergebnis. 

U 20 männlich / Württembergischer Jugendpokal

In der ersten Runde des Jugendpokals auf Landesebene trafen die TSG-Jungs zunächst auf den TSV Talheim. Dieser war dem Angriffsdruck der Eislinger Volleyballer nicht gewachsen. Mit 25:02 fertigte das Team um Kapitän Leon Kristmann die Gäste im ersten Satz ab. Auch der zweite Durchgang, im dem sich Peter Pöllmitz auszeichnen durfte,  verlief sehr einseitig. 25:08 lautete schließlich das Ergebnis. Auch der deutlich höher eingeschätzte TV Cannstatt war vor allem gegen die Angriffe von Paul Stieper machtlos. Dieser sammelte Punkt um Punkt für sein Team beim 25:08 im ersten Satz. Im Gefühl des sicheren Sieges ließ es die Heimmannschaft etwas lockerer angehen und produzierte zudem ungewöhnliche Leichtsinnsfehler. Mit 25:16 ging aber auch dieser Spielabschnitt ungefährdet an die TSG, die damit in die nächste Pokalrunde einzieht.

Für die TSG spielten: Rafael Bojdol, Max Fleischer, Jan Gottwald, Lars Hansl, Leon Kristmann, Peter Pöllmitz, Paul Stieper, Daniel Trabandt


U 15 weiblich / Bezirksstaffel

Am ersten Vorrundenspieltag traf das Team des Trainergespanns Tilo Köller und Ellen Martin in der heimischen Öschhalle zunächst auf die SG TSG/SC Giengen. Mit druckvollen Aufschlägen ließ man den Gegner nicht zur Entfaltung kommen und sicherte sich den ersten Durchgang mit 25:14. Giengen steigerte sich in der Folgezeit und erzwang durch ein 25:19 den Entscheidungssatz. Dort behielt die TSG mit 15:13 knapp die Oberhand. Die weiteren Spiele gegen die TG Nürtingen1 und 2 sowie den TSV Neckartailfingen wurden jeweils deutlich mit 2.0 gewonnen. Damit steht das Team von Mannschaftsführerin Steffi Kukret an der Tabellenspitze und nimmt Kurs auf die Qualifikation zu den Bezirksmeisterschaften.

U15w klein

Für die TSG spielten: Meri Ehmke, Steffi Kukret, Gity Mohammad Amin, Marinela Mrkonjic, Angelika Roth, Melanie Roth, Jili Weng, Ewina Yer


U 15 männlich / Bezirksstaffel

Die TSG-Jungs konnten bei ihrer Saisonpremiere nicht ihr Potenzial abrufen. Dies lag über weite Strecken vor allem an der fehlenden Konzentration. Gegen den TSV Allianz Stuttgart konnte der erste Satz relativ deutlich gewonnen werden. Dabei feierte Neuzugang Leon Munamuri seine erfolgreiche Premiere. Die Jungs von Coach Freddy Probst spielten in der Folgezeit leider zu fahrig und mussten folgerichtig den zweiten Durchgang abgeben. Diese Tendenz setzte sich auch gegen die SG VolleyNeckarTeck fort, der man sich mit 0:2 geschlagen geben musste. Die TSG-Volleyballer haben bei den nächsten Spieltage die Chance, das durchaus vorhandene Potenzial unter Beweis zu stellen.

Für die TSG spielten: Yannick Ingerl, Ahmet Karaboga, Rilind Kurtishaj, Luca Lay, Leon Munamuri, Julius Niklaus

Termine Volleyball

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.