header volley

logo

Volleyballer starten mit positiver Bilanz in die Saison

Die Landesligadamen gewinnen in Blaustein trotz personeller Ausfälle deutlich mit 3:0. In einem hart umkämpften Match unterliegt die erste Herrenmannschaft dem TV Rottenburg 2 mit 1:3. Grund zur Freude haben die Jungs der zweiten Herrenmannschaft. Etwas überraschend konnten beide Heimspiele mit 3:0 gewonnen werden. Letztlich chancenlos war die zweite Damenmannschaft in Reichenbach.

Herren / Oberliga (Bericht von Philipp Doll)

TV Rottenburg II – TSG 3:1 (22:25, 28:26, 25:22, 25:20)

Am vergangenen Sonntag war die Oberligamannschaft der Eislinger Herren zum Saisonauftakt zu Gast beim TV Rottenburg 2. Unglücklicherweise rutschte Alex Illi auf dem nicht ganz sauberen Boden bereits nach wenigen gespielten Bällen aus und wird nun die kommenden Wochen nicht mehr am Spielgeschehen teilnehmen können. Trotzdem konnten die Gäste den ersten Satz der Saison für sich entscheiden. Die junge Rottenburger Mannschaft fing sich aber daraufhin und machte nun immer weniger Fehler. Nach häufigen Führungswechseln endete der zweite Satz 28:26. In der Folge konnten die Filstäler nicht mehr den gleichen Druck aufbauen, machten vermehrt Fehler und konnten die Gastgeber, die kaum noch Fehler machten, nicht mehr ausreichend unter Druck setzen. Trotz der Auftaktniederlage und des Ausfalls von Alex Illi freut sich die TSG Eislingen aber auf die Saison.

Für die TSG spielten: Kristi Berdufi, Philipp Doll, Markus Eichert, René Huck, Leonid Jurow, Felix Kerlein, Leon Kristmann, Alexander Illi, Dimitri Wilhelm und Timo Wolff


Damen / Landesliga (Bericht von Sarah Neckernuß)

TSV Blaustein - TSG 0:3 (15:25, 19:25, 17:25)

Turbulent startete die neue Saison für die erste Damenmannschaft der TSG. Nachdem in dieser Saison die langjährige Stellerin nicht zur Verfügung steht, musste eine Nachfolge gefunden werden. Die beiden Neuzugänge Valeria Borgia und Lara Jurow fanden sich in dieser Rolle wieder. Kurz vor dem ersten Spiel am vergangenen Samstag gab es dann noch drei weitere krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle zu verzeichnen, sodass lediglich 7 Spielerinnen zur Verfügung standen. Die Mannschaft nahm diesen Umstand an und begann das Spiel druckvoll. Die schnell gespielten Bälle bereitete der gegnerischen Mannschaft Probleme, sodass die Eislingerinnen sich schnell einen kleinen Vorsprung herausarbeitete. Durch eine Aufschlagserie zur Mitte des Satzes wurde der Vorsprung ausgebaut und die Mädels der TSG konnten den Satz deutlich mit 25:15 für sich verbuchen. Der zweite Satz begann wesentlich ausgeglichener, da sich die Annahme-Abwehr der Gastgeberinnen stabilisiert hat. Auch waren die Eislinger Angreiferinnen nicht mehr so durchschlagskräftig wie in Durchgang eins. Zeitweise lagen die Mädels der TSG auch zurück, kämpften sich aber mit großem Engagement in der Feldabwehr zurück und konnten auch Durchgang zwei für sich entscheiden. Der dritte Satz war nahezu ein Spiegelbild des ersten Satzes und so gewannen die Mädels der TSG verdient das erste Spiel in der neuen Landesligasaison.

Für die TSG spielten: Valeria Borgia, Karolin Eckert, Lena Hanselmann, Lara Jurow, Sina Maunz, Sarah Neckernuß, Franziska Pallasch und Lena Woitek


Herren 2 / A-Klasse (Bericht von Manfred Gottwald)

TSG II – TSG Abtsgmünd 3:0 (25:13, 25:20, 25:16)

TSG II – TSG Schnaitheim 3:0 (25:21, 25:20, 25:12)

H2 20212022

Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung konnten die TSG-Herren bei der Saisonpremiere in der heimischen Öschhalle aufwarten. Lars Hansl und Max Fleischer, die von der dritten Herrenmannschaft zum Team gestoßen sind, zeigten sich von Beginn an voll intergiert und spielfreudig. Die Gäste aus Abtsgmünd waren mit einem Rumpfkader angereist und fanden zunächst nicht ins Spiel. Dies lag zumeist an den starken Aufschlägen der TSG, wodurch Abtsgmünd selten die eigene Angriffsstärke an den Tag legen konnte. Deutlich holten sich die Mannen um Kapitän Freddy Probst Durchgang eins mit 25:13. In der Folgezeit steigerten sich die Gäste und lagen Mitte des zweiten Durchgangs weit in Front, ehe Eislingen zur Aufholjagd blies. Angetrieben von Routinier Swen Schuppler, der mit einer bärenstarken Blockserie die Wende für sein Team einläutete, gelang der TSG noch der Satzgewinn. Im dritten Spielabschnitt ließ das Heimteam nichts mehr anbrennen und sicherte sich den ersten Saisonsieg glatt mit 25:16. Die TSG Schnaitheim war deutlich stärker einzuschätzen und stellte dies auch zu Beginn des zweiten Spiels unter Beweis. Vor allem im Block stellten sie die TSG-Angreifer ein ums andere Mal vor große Probleme. Die Partie wogte in den ersten beiden Sätzen hin und her. Jeweils zum Ende der Durchgänge erspielte sich die TSG leichte Vorteile und brachte diese auch erfolgreich ins Ziel. Der letzte Spielabschnitt war dann eine klare Angelegenheit für die Filstäler, wozu Lars Hansl mit einer tollen Aufschlagserie wesentlich beitrug.

Für die TSG spielten: Rafael Bojdol, Max Fleischer, Alexander Funk, Jan Gottwald, Manfred Gottwald, Lars Hansl, Thomas Luckert, Frederik Probst, Swen Schuppler und Marc-Simon Wahl


Damen 2 / B-Klasse

TG Reichenbach - TSG II 3:0 (25:22, 25:10, 25:19)

Für die TSG spielten: Maria Blazsek, Meri Ehmke, Anastasia Kolpakidi, Sara Marquardt, Ellen Martin, Anna Musa, Franziska Späth, Sarah Stegmaier und Luca Weber

Termine Volleyball

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.