header volley

logo

Fast perfektes Wochenende für die Volleyballer

Die Landesligadamen haben mit zwei Heimerfolgen einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Während die zweite Damenmannschaft ihre Partie in Neckartailfingen deutlich gewann, musste die zweite Herrenmannschaft über den Tiebreak gehen, um durch einen Sieg in Schnaitheim den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen. In einem hart umkämpften Match unterliegt die erste Herrenmannschaft dem TV Rottenburg 2 nur auf dem Papier deutlich mit 0:3.

Herren / Oberliga

TSG - TV Rottenburg II 0:3 (26:28, 24:26, 18:25)


Damen / Landesliga (Bericht von Sarah Neckernuß)

TSG – VC Baustetten 3:1 (23:25, 26:24, 25:21, 25:21)
TSG – TSV Eningen 3:1 (25:21, 25:22, 17:25, 25:15)

Zum Saisonendspurt stand für die Damen der TSG Eislingen in der Landesliga ein wichtiger Heimspieltag an. Mit dem VC Baustetten und dem TSV Eningen waren die nahezu direkten Ligakonkurrenten zu Gast in der Öschhalle. Das erste Spiel begann zunächst ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für die Gäste aus Baustetten. Nach und nach kamen die Eislingerinnen aber besser ins Spiel. Der Grundstein für das variable Angriffsspiel wurde in der Annahme gelegt und auch die Abwehr war ein ums andere Mal zur Stelle. Mit cleveren Aufschlägen und sehenswerten Angriffen konnten die Eislingerinnen das umkämpfte und knappe Spiel letztendlich für sich entscheiden und sicherten sich die ersten drei Punkte des Spieltages. Im zweiten Spiel begannen die Landesligadamen motiviert und punkteten zuverlässig. Zur Mitte des Satzes kamen dann jedoch die Gäste aus Eningen immer besser ins Spiel, während sich auf Seiten der TSG vermehrt Leichtsinnsfehler und Unaufmerksamkeiten einschlichen. Während die ersten beiden Sätze noch gewonnen werden konnten, ging der dritte Satz deutlich an die Gäste aus Eningen. Mit einer guten Leistung im vierten Satz konnte letztendlich der Satz und damit auch das Spiel gewonnen werden. Durch die 6 Punkte aus beiden Spielen ist nun der Klassenerhalt für die Damen aus Eislingen so gut wie sicher.

Für die TSG spielten: Karolin Eckert, Lena Hanselmann, Marie Hansl, Carina Illi, Lara Jurow, Sarah Neckernuß, Dragana Petrovic, Antonia Schmid, Lena Woitek


Herren 2 / A-Klasse (Bericht von Nikita Hermann)

TSG Schnaitheim - TSG II 2:3 (25:23, 24:26, 25:21, 23:25, 8:15)

H2 20212022

Das letzte Auswärtsspiel führte das TSG-Team nach Schnaitheim. Der erste Satz begann mit Abstimmungsschwierigkeiten und mangelndem Ehrgeiz zum Ball zu gehen. Verschenkte Punkte ermöglichten dem Gegner, die Schwächen der TSG auszunutzen. Im zweiten Durchgang lagen die Filstäler schnell zurück, konnten jedoch durch eine deutliche Verringerung der Fehlerquote noch mit 26:24 die Oberhand behalten. In der Folgezeit war insbesondere das Positionsspiel in der Gästeabwehr mangelhaft, was Schnaitheim zu einem erneuten Satzgewinn ausnutzte. Der 18-jährige Debütant Nikita Hermann hatte nach seiner Einwechslung gute Angriffe, konnte den Satzverlust jedoch nicht verhindern. Im vierten Spielabschnitt hielt Jan Gottwald, der erneut mangels Alternativen auf die Mittelpositionen wechseln musste, sein Team mit zahlreichen guten Aktionen im Spiel. Highlight des Satzes war ein starker, gut platzierter Angriffsschlag von Lars Hansl, der die gesamte Mannschaft sichtlich beflügelte. Nach Rückstand konnte der Satz knapp mit 25:23 gewonnen werden. Das TSG-Team nahm den Rückenwind mit in den Tie-Break, der mit 15:8 deutlich an die Gäste ging.

Für die TSG spielten: Rafael Bojdol, Max Fleischer, Jan Gottwald, Lars Hansl, Thomas Luckert, Marc Wahl und Nikita Hermann


Damen 2 / B-Klasse

TSV Neckartailfingen - TSG II 0:3 (19:25 22:25, 19:25)

Für die TSG spielten: Meri Ehmke, Anastasia Kolpakidi, Steffi Kukret, Ellen Martin, Marinela Mrkonjic, Sarah Stegmaier, Luca Weber

Termine Volleyball

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.