logo

Header Slogan pure

Damen brechen in Nürtingen ein, Verbandsliga-Herren trotzen Personalsituation

Damen / Oberliga (Bericht von Sarah Lubberhuizen)

TG Nürtingen – TSG 3:1 (23:25, 25:19, 25:17, 25:19)

Zum Rückrundenstart ging es für die Damen der TSG Eislingen zur TG Nürtingen. Die Filstälerinnen starteten gut in die Partie und setzen die gegnerische Abwehr vor allem mit starken Angriffsaktionen unter Druck. Schon während des Satzes stellte sich die Heimmannschaft immer besser auf das Eislinger Spiel. Die TSG konnte den Vorsprung jedoch bis zum Satzgewinn halten. Trotz Gewinn des ersten Satzes gelang es den Eislingerinnen nicht, die Leistung aus dem ersten Durchgang zu konservieren. Vor allem der Aufschlagdruck war nicht mehr ausreichend, um den gegnerischen Spielaufbau zu erschweren. Im Gegenzug konnte die TG Nürtingen ihr Spiel immer besser aufziehen und ließ die Gäste in den drei Folgesätze nicht mehr zur Entfaltung kommen. Für die TSG steht am kommenden Samstag das nächste Heimspiel gegen die TG Biberach an.

Für die TSG spielte: Valeria Borgia, Lena Börger, Karolin Eckert, Franziska Ercetin, Stefanie Grün, Marie Hansl, Carina Illi, Sarah Lubberhuizen, Dragana Petrovic, Antonia Schmid, Annett Seifert und Lena Woitek


Herren / Verbandsliga

VSG Untersteinbach / Öhringen – TSG 0:3 (22:25, 21:25, 18:25)

H1_Oehringen_klein.jpg

Für die TSG spielten: Philipp Doll, Lars Hansl, Alexander Illi, Leonid Jurow, Thomas Luckert, Swen Schuppler und Sergej Vlasenko


Damen / Bezirksliga

DJG Schwäbisch Gmünd II – TSG II 3:2 (24:26, 25:11, 25:22, 22:25, 15:9)


Herren / Bezirksliga (Bericht von Fabian Müller)

TSG II – TG Reichenbach u.R. II 3:0 (25:19, 25:21, 25:20)

TSG II - ASV Botnang IV 2:3 (24:26, 25:20, 25:20, 18:25, 14:16)

Endlich wieder Volleyball. Mit einem Heimspieltag lässt es sich gut in das neue Jahr starten. Erster Kontrahent: die zweite Mannschaft der TG Reichenbach. Dieses Derby wollten die Eislinger Herren unbedingt für sich entscheiden. Und dieser Neujahresvorsatz ging in Erfüllung. Es war nicht das ganz große "Tennis", doch am Ende stand ein absolut verdienter Sieg.

Im zweiten Spiel gegen Botnang häuften sich die Aufschlagfehler. Die TSGler spielten gut mit, ließen jedoch den letzten Biss vermissen, um die Sätze zuzumachen und so das Spiel an sich zu ziehen. So verlor man den ersten und fünften Satz ganz knapp durch Eigenfehler, die von außen betrachtet, ziemlich dämlich aussahen. Vor allem die Dankebälle und Lobs wurden in diesen Phasen nicht sauber ausgespielt. Ansonsten kann das Team mit dem heutigen Auftritt zufrieden sein. Die Angriffe über die Mitte liefen gut und auch das Zuspiel nach außen und diagonal war konstant. Für die Partien in der Ferne gilt es am Spielaufbau zu arbeiten, um noch mehr Klarheit in die Aktionen zu bringen und es dem Zuspieler dadurch noch einfacher zu machen.

Für die zweite Herrenmannschaft spielten: Luis Ata, Erhan Borisov, Timo Eisenmann, Jeremy Kölzow, Rilind Kurtishaj, Jaycee Kurz, Fabian Müller und Frederik Probst


Damen / Bezirksklasse

TSV Bartenbach II – TSG III 3:0 (25:16, 25:18, 25:22)

Termine

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.