logo

TSG Header3 Kampfkunst

Erfolgreiche Benefiz-Veranstaltung der Kampfkunstabteilung

Am 01. Februar 2014 richtete die Kampfkunstabteilung der TSG 1873 Eislingen einen Kampfkunsttag aus und präsentierte die Vielfalt asiatischer Kampfsportarten. Die Erlöse der Veranstaltung fließen der Sanierung des durch den Hagelschaden zerstörten Hallendaches zu.

Für die Kampfkunstabteilung und den Hauptverein war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Rund 50 Teilnehmer teilten sich die Mattenfläche. „Für unseren Randsportbereich eine mehr als zufriedenstellende Teilnehmerzahl“ erklärt Werner Flesch, Leiter der Kampfkunstabteilung der TSG. „Dies bestärkt uns solche Aktionen mit und für den Verein zu veranstalten und belohnt die harte Arbeit hinter den Kulissen“, fügt er hinzu. Die Benefizveranstaltung war für die Abteilung und für die Mitglieder ein weiterer Kraftakt im Zuge der Hallendachsanierung.

TSG Benefiz Kampfkunsttag 2014 01Zahlreiche Mitglieder haben sich hierfür ins Zeug gelegt. Bereits Wochen zuvor wurden Plakattafeln in Eislingen angebracht und eine große Tombola vorbereitet. Neben Kuchenspenden von Abteilungsmitgliedern sorgte Achim Straub für die Verpflegung der Teilnehmer. Achim Straub mit ayurvedischen Gerichten, selbst Mitglied in der Abteilung stand am Vortag bis kurz vor 22.00 Uhr vor den Kochplatten, um die Gäste der TSG am nächsten Tag mit zu verköstigen.

Sportlich stand das Hauptprogramm den umfangreichen Vorbereitungen keineswegs nach. Steffanie Straub eröffnete die Benefizveranstaltung mit einer Yogastunde für einen perfekten Start in den Tag. Im Anschluss konnten sich die Teilnehmer von dem besonderen Flair der asiatischen Kampfkünste überzeugen. Prädestiniert für eine anmutende Kampfsportart ist Kendo mit traditionellen Rüstungen und dem unerkenntlichen Kopfschutz „Men“. Marcus Matter (1. Dan Kendo) führte nach einem Aufwärmprogramm in die moderne Art des Schwertkampfes ein, wie ihn früher einst die Samurai betrieben. Im Anschluss lieferte Suat Karapinar Einblicke in Karate, eine der bekanntesten Kampfsportarten, die auch bei der TSG seit gut einem Jahr stetig steigende Mitgliederzahlen aufweist. Karate stärkt nicht nur die Fitness, sondern insbesondere auch das Selbstbewusstsein und ist dadurch auch für Frauen eine ideale Möglichkeit, sich zu behaupten und zu schützen.

Nach der Mittagspause knüpften Achim Straub (1. Dan Judo) und Christian Klein (1. Dan Jiu-Jitsu) an das Thema Selbstverteidigung und Selbstbehauptung an. Die gemischte Teilnehmergruppe lernte über unterschiedliche Techniken Grenzen aufzuzeigen und sich zu verteidigen.

Abteilungsleiter Werner Flesch, selbst Träger des 2. Dans in Aikido, gab darauffolgend einen Einblick in die sanfte japanische Kunst der Selbstverteidigung. Besondere stock-, schwert- und waffenlose Techniken ermöglichen es die Kraft des Gegners aufzunehmen, zu neutralisieren und gegen ihn zu verwenden. Kleine fließende und zielgerichtete Bewegungen ermöglichen es auf diese Art selbst körperlich überlegene Gegenüber trickreich zu Boden zu bringen. Die erfolgreiche Veranstaltung wurde von Steffanie Straub mit einer Einführung in Qi Gong abgerundet.

Aufgrund der erfreulichen Teilnehmerzahl konnten insgesamt 650 EUR für die Sanierung des Hallendaches eingenommen werden. Für das enorme Bauvolumen ein kleiner Schritt in Richtung Zukunft - für den Verein ein große Geste der Verbundenheit. Die TSG bedankt sich ganz herzlich für diese tolle Veranstaltung der Kampfkunstabteilung und die zahlreichen Teilnehmer. Für alle Interessierten bieten neue Anfängerkurse im Bereich Kendo, Karate und Aikido die Möglichkeit einzusteigen.

Termine Kampfkunst