TSG Header3 Fechten

logo

Beim Luitpold-Cup in München gelang den Fechterinnen und Fechtern des Leistungsstützpunktes Eislingen ein guter Start in die zweite Saisonhälfte.

München bearbeitetAm Samstag war die U13 und die U17 am Start. Bei den Mädchen erreichten mit Lina Bauer als 2. und Tessa Müller als 3. gleich zwei Fechterinnen das Podium. Finja Schuster wurde gute 9. und Kalina Georgiev erreichte bei ihrem ersten Turnier Platz 14. Bei den Jungen kamen mit Tim Weiser, Tobias Lehnert und Arne Mohring auf den Plätzen 4,5 und 6 gleich drei unter die besten 8. Kajetan Wiekhorst auf 9 und Patrik Barbul als 11. komplettierten das gute Ergebnis. Die U17 der Herren wurde von den Fechtern aus Eislingen dominiert. Tiberius Thumm gewann gegen die Konkurrenz vor Louis Wahl, Simon von Buch und Lucas Wagner. Lars Geiger wurde 5. und Loris Kurz 10.

Am Sonntag waren die U11 und die U15 an der Reihe.In der U15 ging man mit einem sehr jungen Team an den Start. In der Jungenkonkurrenz erreichte Phillipp Kuhn als Bester Rang 4. Arne Mohring auf Platz 5, Tim Weiser als 6. kamen ebenfalls unter die besten 8. Kajetan Wiekhorst als 9., Tobias Lehnert auf Rang 11, Patrik Barbul auf 14 und Julius Koske als 18. konnten ebenfalls zufrieden sein. Die Mädchen erreichten die Plätze 7 (Lina Bauer), 10 (Tessa Müller), 16 (Finja Schuster) und 18 (Kalina Georgiev). Bei der U11 der Mädchen konnte sich Viktoria Votova den Sieg sichern. Ihre Teamkameradinnen Laura Puskaric (5.), Julia Puskaric (6.), Sabrina Jauß (7.) und Amelie Fritz (8.) vervollständigten die Top 8. Den Abschluss machten die Jungen der U11. Dort waren die fechter des Stützpunktes am stärksten vertreten. Die Platzierungen: Alexander Thiel 2., Philipp Thiel 4., Samuel Hauff 6., Marco Gungl 8., Marlon Trott 10., Matthew Matikke 13., Adrian Körner 14., Felix Jauß 17. und Vincent Illger 19.

Termine Fechten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.